unbekannter Gast
vom 26.06.2017, aktuelle Version,

Josip Komarac

Josip Komarac
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Juli 1991
Geburtsort Wien, Österreich
Größe 180 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1997–2000
2000–2002
2002–2007
SC Red Star Penzing
Wiener Sportklub
SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010
2008–2010
2010–2012
2012
2012–2014
2014
2014–2015
2015–2016
2016–2017
2017–
Wiener Sportklub II
Wiener Sportklub
Güngören Belediyespor
SV Waidhofen/Thaya
SV Stockerau
SC Wiener Viktoria
SC Team Wiener Linien
SR Donaufeld
1. Simmeringer SC
FC Angern
63 (35)
12 0(0)
10 0(1)
15 0(3)
28 0(3)
14 0(3)
28 0(3)
28 0(5)
12 0(1)
12 0(8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

Josip Komarac (* 10. Juli 1991 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler kroatischer Herkunft.

Vereinskarriere

Komarac begann seine Karriere beim SC Red Star Penzing, ehe er zur Jahrtausendwende in die Jugend des Wiener Sportklub wechselte. Zwei Jahre später folgte ein weiterer Wechsel in die Jugend des SK Rapid Wien, ehe er 2007 zum WSK zurückkehrte und fortan für die B-Elf der Dornbacher zum Einsatz kam.

Nach acht Toren in 15 Ligaeinsätzen für die zweite Mannschaft in der Spielzeit 2007/08 fand er zur Folgesaison die Aufnahme in den A-Mannschaftskader, kam aber aufgrund eines Überangebots an etablierten Spielern auf seiner Position zu lediglich drei Kurzeinsätzen als Wechselspieler. Simultan dazu steigerte er sich in der B-Mannschaft jedoch zum Leistungsträger und präsentierte sich mit 17 Toren in 25 Spielen als abschlussstarker Mittelfeldspieler.

Nach dem Abgang von Leistungsträger Salmin Čehajić zum SV Horn vor der Spielzeit 2009/10 sollte Komarac mittelfristig als dessen Ersatz aufgebaut werden[1], woraufhin sein Vertrag um zwei Jahre verlängert wurde.[2] Gegen die Erwartungen lief ihm jedoch Mirza Berkovic, der ebenfalls aus der eigenen Jugend stammte, den Rang ab und etablierte sich auf der Position von Cehajic. Komarac kam zu zehn Ligaeinsätzen, davon lediglich einmal über die volle Distanz.

Im Sommer 2010 folgte daraufhin der Wechsel in die Türkei zum gerade wieder in die Bank Asya 1. Lig aufgestiegenen Güngören Belediyespor.[3] Zum Ende der Saison schaffte er mit dem Verein auf Tabellenrang 15 den Klassenerhalt. Komarac kam zu zehn Ligaeinsätzen mit einem Torerfolg. Im Frühjahr 2012 löste er seinen Vertrag beim türkischen Zweitligisten auf.

Einzelnachweise

  1. Der abgewanderte Cehajic wird durch Josip Komarac ersetzt wienersportklub.at, abgerufen am 10. Juli 2011
  2. Vertragsverlängerungen, Neuverpflichtungen, Abschiede wienersportklub.at, abgerufen am 10. Juli 2011
  3. Josip Komarac wechselt in die Türkei wienersportklub.at, abgerufen am 10. Juli 2011