unbekannter Gast
vom 28.01.2018, aktuelle Version,

Libor Radimec

Libor Radimec
Personalia
Geburtstag 22. Mai 1950
Geburtsort Ostrava, Tschechoslowakei
Position Mittelfeld, Libero
Junioren
Jahre Station
1960–1969 TJ VŽKG Vítkovice
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1969–1971 Dukla Jindřichův Hradec
1971–1973 TJ VŽKG Vítkovice
1973–1982 Baník Ostrava 212 (20)
1983 FK Austria Wien 8 0(0)
1983–1985 First Vienna FC 30 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1980–1982 Tschechoslowakei 17 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Libor Radimec (* 22. Mai 1950 in Ostrava) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler.

Vereinskarriere

Libor Radimec begann mit dem Fußballspielen beim Ostrauer Verein TJ VŽKG Vítkovice. Mit 19 Jahren ging er für zwei Spielzeiten zu Dukla Jindřichův Hradec, um dort seinen Wehrdienst abzuleisten und kehrte anschließend nach Vítkovice zurück.

Im Sommer 1973 wurde der Mittelfeldspieler vom Stadtrivalen Baník Ostrava verpflichtet. Mit Baník wurde Radimec, der später auf die Liberoposition wechselte, 1976, 1980 und 1981 tschechoslowakischer Meister. 1978 gewann die Mannschaft den tschechoslowakischen Pokal.

Anfang 1983 ging Radimec zu FK Austria Wien, nach nur einem halben Jahr zog er weiter zum First Vienna FC, wo er 1985 seine Laufbahn beendete.

Nationalmannschaft

In der Tschechoslowakischen Nationalmannschaft debütierte Libor Radimec erst mit 30 Jahren am 30. April 1980 gegen Ungarn. Er war für die Europameisterschaft 1980 vorgesehen, verletzte sich jedoch im letzten Saisonspiel. Rechtzeitig fit wurde er für die Olympischen Sommerspiele 1980 in der Sowjetunion, bei der die tschechoslowakische Mannschaft Gold gewann. Radimec gehörte zu den besten Spielern der ČSSR. Er stand auch im Kader bei der Weltmeisterschaft 1982, die Tschechoslowakei schied aber schon nach der Gruppenphase sieglos aus.