Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.10.2018, aktuelle Version,

Lili Klug

Lili Klug, verheiratete Lili Osmarr (21. Februar 1876 in Wien – nach 1926) war eine österreichisch-deutsche Theaterschauspielerin.

Leben

Die Tochter eines Fabrikbesitzers wurde 1895 nach einem Probesprechen am Hoftheater Meiningen engagiert, woselbst sie als „Marie“ in Heimat zum ersten Male auftrat. Die junge Künstlerin gastierte früher als „Louise“ am Berliner Hoftheater und wurde nach diesem Debüt für fünf Jahre daselbst verpflichtet. Doch löste sie den Vertrag bald darauf auf gütlichem Wege, um ihren Gatten Otto Osmarr nach Meiningen folgen zu können.

Im Jahre 1926 spielte Lili Osmarr am Landestheater Meiningen. Sie verkörperte Mathilde, die Ehefrau des Hauptcharakters. Das Stück Althaus wurde geschrieben von Carl Clein, die Spielleitung hatte Willy Stephan inne. Weitere Darsteller waren: Carl Lerch, Hans Hübner, Eva Geißler, Johannes Agger, Fanny Stolzenberg, Marta Römer, Horst Falk, Elsa Fritch und Rober Luhbahn.

Literatur

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.