unbekannter Gast
vom 18.09.2017, aktuelle Version,

Liste der Baudenkmäler in St. Christina in Gröden

Die Liste der Baudenkmäler in St. Christina in Gröden (ladinisch Santa Cristina Gherdëina, italienisch Santa Cristina Valgardena) enthält die sieben als Baudenkmäler ausgewiesenen Objekte auf dem Gebiet der Gemeinde St. Christina in Gröden in Südtirol.

Basis ist das im Internet einsehbare offizielle Verzeichnis der Baudenkmäler in Südtirol. Dabei kann es sich beispielsweise um Sakralbauten, Wohnhäuser, Bauernhöfe und Adelsansitze handeln. Die Reihenfolge in dieser Liste orientiert sich an der Bezeichnung, alternativ ist sie auch nach der Adresse oder dem Datum der Unterschutzstellung sortierbar.

Liste

Foto   Bezeichnung Standort Eintragung Beschreibung
Datei hochladen Crëpa
ID: 16950
Insomstraße
46° 33′ 49″ N, 11° 43′ 46″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 310)
Wohnhaus teilweise aus dem 13. oder 14. Jahrhundert mit Stadel
Datei hochladen Fussel
ID: 16949
Plesdinazstraße
46° 33′ 50″ N, 11° 43′ 42″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
Wohnhaus aus dem Spätmittelalter mit Stadel
Datei hochladen La Posta
ID: 16946
Dursanstraße 22
46° 33′ 28″ N, 11° 43′ 18″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
dreigeschoßiger Bau, Stube mit geschnitzten Rokokoformen im 2. Stock
Datei hochladen La Sigata
ID: 16948
Chemunstraße 47
46° 33′ 34″ N, 11° 42′ 56″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
Barockbau mit geschnitzten Barockstuben
Datei hochladen Paratoni
ID: 16951
Insomstraße
46° 33′ 54″ N, 11° 44′ 1″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
Wohnhaus
Datei hochladen Pfarrkirche St. Christina mit Friedhof
ID: 16947

46° 33′ 33″ N, 11° 42′ 55″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
Turm aus dem 14. Jahrhundert, Chor 1478 geweiht, Langhaus um 1730 errichtet, im 19. Jahrhundert verlängert
Datei hochladen Villa Anri
ID: 16952
Dursanstraße
46° 33′ 30″ N, 11° 43′ 37″ O
19. Feb. 1982
(BLR-LAB 968)
Villa mit neubarocken Stilformen, erbaut zwischen 1925 und 1929, Pläne von Marius Amonn
  Commons: Baudenkmäler in St. Christina in Gröden  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien