unbekannter Gast
vom 02.04.2018, aktuelle Version,

Liste der Kunstwerke im öffentlichen Raum in Linz-Waldegg

Diese Liste der Kunstwerke im öffentlichen Raum in Linz-Waldegg enthält die vom Archiv der Stadt Linz gelisteten Kunstwerke im öffentlichen Raum im Stadtteil Waldegg. Denkmäler, profane Skulpturen und Plastiken, sakrale Kleindenkmäler, Brunnen, Gedenktafeln oder Kunst am Bau sind in den Listen angegeben, sofern sie vom Archiv der Stadt Linz als Kunst im öffentlichen Raum (Public Art) verzeichnet und mit einer eindeutigen Identifikationsnummer (ID) ausgestattet sind.[1]

Kunstwerke

Foto   Name Typ Standort Künstler Datierung Beschreibung
Datei hochladen Hamoder-Kapelle
ID: 2276
Kleindenkmal Eichendorffstraße
Standort
1800
BW Datei hochladen Marterl Einsteinstraße
ID: 2162
Kleindenkmal Einsteinstraße
Standort
1955 Das aus Granitquadern bestehende, rundbogige Marterl ist mit einem Eisengitter verschlossen und enthält eine Lourdes-Madonna. Es befand sich ursprünglich beim Eingang zum Barackenlager 65, es wurde von den Donauschwaben errichtet, die dort vorübergehend eine neue Heimstätte gefunden hatten.
BW Datei hochladen Drei-Grazien-Brunnen
ID: 2580
Brunnen Europastraße 12
Standort
Magnus Angermeier 1984
BW Datei hochladen Elsa Brandström
ID: 1099
Kleindenkmal bei Franz-Josef-Warte
Standort
Herbert Dimmel 1961 Nahe der Aussichtswarte befindet sich das Ehrenmal für die schwedische Krankenschwester und Philanthropin Elsa Brandström (1888–1948), ein hochovaler Granitstein, darauf ein stilisiertes Gefangenenlager mit vier Ecktürmen unter goldener Sonne und zwei gekreuzten Zweigen. Die Inschrift lautet:

Unserer grossen
Schwedin
Elsa Brandström
dem Engel von
Sibirien
in Dankbarkeit die
Kriegsgefangenen
der Jahre
1914 – 1920.

Datei hochladen P. Johann Grueber S. J.
ID: 2646
Gedenktafel Freinbergstraße
Standort
An der Straßenböschung unterhalb des Jesuitenklosters erinnert ein Marmorstein an den bekannten Linzer Jesuiten:
„Dem Andenken des berühmten Linzer Forschungsreisenden und Missionars P. Johann Grueber S.J. geb. zu Linz 28. Okt. 1623. 1659–61 Hofastronom in Peking, 1661–64 auf Reisen durch China, Tibet, Indien, Persien. gest. 30. Sept. 1680 zu Sarospatak in Ungarn.“
Datei hochladen Hochbehälter
ID: 2353
Brunnen Freinbergstraße
Standort
1894
Datei hochladen Berggeist
ID: 1300
Kleindenkmal Gugl-Rondeau
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Adolf Wagner von der Mühl 1912 Auf einem künstlichen Felsabsatz unterhalb des Gugl-Rondeaus kauert eine überlebensgroße Sandsteinplastik eines bärtigen Alten mit Widderhörnern, die fließende Modellierung der Oberfläche zeigt Jugendstileinfluss. Die Figur hat einzelne, auf das spätere Werk Adolf Wagners von der Mühl hinweisende expressive Elemente. In der Umgebung wurde ein auf das Monument abgestimmtes Alpinum gepflanzt. Die Figur wurde 1912 als Spende Ludwig Hatscheks von dem damals in Linz lebenden Künstler geschaffen.
BW Datei hochladen Jubiläumsbrunnen Einkaufszentrum Niedernhart
ID: 1151
Brunnen Kopernikusstraße
Standort
Irmgard Schaumberger 1990 Nahe der überdachten Mitte des Einkaufszentrums Niedernhart, wo vom Errichter WAG ursprünglich ein kleiner anonymer Brunnen angelegt worden war, wurde 1990 eine Neuschöpfung der steiermärkischen Künstlerin Irmgard Schaumberger aufgestellt. Der Brunnen ist eindeutig und schlicht als „Wassertor“ zu identifizieren: Eine Bronzesäule, die sich in drei Meter Höhe wieder zur Erde zurückneigt. Der Bogen kann trockenen Fußes durchschritten werden, rechts und links rieselt Wasser aus den Säulen, umgibt sie ganz und rinnt bodenwärts.

Datei hochladen
Marterl Kürnbergerweg
ID: 2764
Kleindenkmal Kürnbergerweg 10
Standort
1850
Datei hochladen Franziskus Seniorenheim Keferfeld
ID: 3103
Kleindenkmal Losensteinerstraße 8
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
1975 Vor dem Seniorenheim Keferfeld steht in einer halbrunden Betonnische eine Statue des heiligen Franziskus. Die Nische ist durch eine modern gestaltete Gitterkonstruktion (von Max Stockenhuber?) geschützt.
BW Datei hochladen Mariensäule – Henkersäule
ID: 2158
Kleindenkmal Meggauerstraße
Standort
1750 Die Henkersäule steht in der Grünfläche zwischen den Häuserblöcken Zibermayrstraße 8 und 14. In den hohen Sockel der Säule war eine Inschrifttafel eingelassen, deren Ausnehmung noch zu erkennen ist. Auf dem Sockel steht ein leicht konischer Steinpfeiler, darauf eine Platte, in der vier gusseiserne Stangen eingelassen sind und die einen Baldachin mit Kreuz tragen. Unter diesem Baldachin qualitätsvolle barocke Pietà. Die sitzende Maria führt ein Tuch zu den verweinten Augen, Christus liegt in ihrem Schoß, sie hält seine linke Hand.

Die Säule stand ursprünglich in der Neuen Welt beim Hause Wiener Straße 226 (). Vor ihr sollen die zum Tod Verurteilten nahe der Richtstätte ihr letztes Gebet gesprochen haben. Daher die Bezeichnung „Henkersäule“. Sie wird deshalb stets in Verbindung mit der Dreifaltigkeitssäule am Bulgariplatz gesehen, der „vorletzten“ Station.

BW Datei hochladen Vier Elemente
ID: 2161
Kunst am Bau Muldenstraße 31
Standort
BW Datei hochladen Gedenktafel für die Opfer der nationalsozialistischen Euthanasie
ID: 1277
Gedenktafel Niedernharter Straße 10
Standort
1992 Die Tafel wurde im November 1990 auf Initiative der Anstaltsleitung des Wagner-Jauregg-Krankenhauses angebracht. Sie befindet sich im Eingangsbereich des Altbaues.

In den Jahren 1939 bis 1945 wurde psychisch
Kranken und Behinderten das Recht auf
Leben von den nationalsozialistischen
Machthabern abgesprochen. Aus diesem
Grund kamen mehr als 270.000 Menschen ums
Leben. Auch viele Patienten der ehemaligen
Landesheil- und Pflegeanstalt Niedernhart
fanden teils im Schloss Hartheim bei
Eferding, teils in der Anstalt den Tod.

Wir gedenken ihrer mit Bedauern.

Datei hochladen Mauriz Balzarek
ID: 2545
Gedenktafel Niederreithstraße 34
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
1982
Datei hochladen Denkmal für Thomas Koschat
ID: 2737
Kleindenkmal Parkanlage Ziegeleistraße
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Josef Huber 1980 Granitstele, oben über einem Spalt - Symbol des Zwistes in der Kärntner Bevölkerung - Violinschlüssel auf Notenlinien, darunter Inschrift:
Kärntens Komponist Thomas Koschat 1845 1915.
BW Datei hochladen Sgraffito Ramsauerstraße 60
ID: 2665
Kunst am Bau Ramsauerstraße 60
Standort
Martin Stachl 1958
BW Datei hochladen Sgraffito Ramsauerstraße 62
ID: 2666
Kunst am Bau Ramsauerstraße 62
Standort
Martin Stachl 1958
BW Datei hochladen Sgraffito Ramsauerstraße 64
ID: 2667
Kunst am Bau Ramsauerstraße 64
Standort
Martin Stachl 1958
BW Datei hochladen Drei Schnitter
ID: 2781
Kunst am Bau Regerstraße 1
Standort
Peter Kubovsky 1958 Darstellung von drei Schnittern auf dem Weg zum Getreidefeld. Im Hintergrund Wald mit Reh und auffliegenden Reihern.
BW Datei hochladen Marterl Freinberg
ID: 1091
Kleindenkmal Römerstraße
Standort
1742

Datei hochladen
Statt Fliegerdenkmal
ID: 2352
Kleindenkmal Römerstraße 83
Standort
Wilhelm Frass 1929
BW Datei hochladen Dr. Adolf Dürrnberger
ID: 2351
Gedenktafel Römerstraße 96
Standort
1904
BW Datei hochladen Franz Schubert
ID: 2153
Gedenktafel Römerstraße 98
Standort
1950
BW Datei hochladen Jägermayr
ID: 2152
Gedenktafel Römerstraße 98
Standort
1984
BW Datei hochladen Binder-im-Rath-Kapelle
ID: 2758
Kleindenkmal Roseggerstraße 34
Standort
1750
BW Datei hochladen Fenster
ID: 2670
Kleindenkmal Sonnenpromenade
Standort
Markus Miksch 2000
Datei hochladen Pelikan-Brunnen
ID: 2275
Brunnen Stadlerstraße
Standort
1962
Datei hochladen Äquatoriale Sonnenuhr
ID: 2766
Kleindenkmal Sternwarteweg
Standort
1990

Datei hochladen
Instabilität Stabilität
ID: 2169
Kleindenkmal Wagner-Jauregg-Weg
Standort
Sepp (Josef) Auer 2002
Datei hochladen Marterl Wankmüllerhofstraße 39
ID: 3112
Kleindenkmal Wankmüllerhofstraße 9
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
1850 In der Grünfläche des Jugendhotels an der Wankmüllerhofstraße steht ein älteres Marterl mit einer Heiligendarstellung auf einer Bronzeplatte, die bislang nicht zugeordnet werden konnte. Das Marterl wurde erst kürzlich im einschlägigen Handel erworben, der frühere Aufstellungsort ist unbekannt.
BW Datei hochladen Kriegerdenkmal Bindermichl
ID: 2165
Gedenkstätte Werndlstraße
Standort
Helmuth Gsöllpointner 1966

Ehemalige Kunstwerke

Foto   Name Typ Standort Künstler Datierung Beschreibung
Datei hochladen Bauinschrift Landesirrenanstalt
ID: 2295
Gedenktafel Wagner-Jauregg-Weg
Koordinaten fehlen! Hilf mit.
1867

Einzelnachweise

  1. Stadt Linz: Kunstwerke im öffentlichen Raum