unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Guntersdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Guntersdorf enthält die 16 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Guntersdorf in Niederösterreich (Bezirk Hollabrunn).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen ehemaliger Pfarrhof
ObjektID: 11881
Großnondorf 113
Standort
KG: Großnondorf
Zweigeschoßiger freistehender Bau mit zarten Tür und Fenstergewänden aus dem späten 18. Jahrhundert. Kleine Rundbogennische mit einer betenden Heiligenfigur aus dem späten 18. Jahrhundert.
Datei hochladen katholische Pfarrkirche heiliger Pankrazius
ObjektID: 11880

Standort
KG: Großnondorf
Die im Kern mittelalterliche Kirche vermutlich aus dem 14. Jahrhundert wurde um die Mitte des 18. Jahrhunderts spätbarock verändert. Am Westturm und an der Nordfassade hohe Rundbogenfenster, an der Südfassade Spitzbogenfenster. Turmfassade durch Quaderung, Lisenen und Pilaster gegliedert. Zwiebelhelm mit Laterne.
Datei hochladen Gnadenstuhl
ObjektID: 11883

Standort
KG: Großnondorf
Figurengruppe Gnadenstuhl vor der Pfarrkirche auf hoher Säule und Sockel. Im Sockel mit 1726 bezeichnet, mehrfach renoviert.
Datei hochladen Wegkapelle, Pestkapelle
ObjektID: 11885

Standort
KG: Großnondorf
Im Jahre 1789 wurde am westlichen Ortsausgang von Großnondorf die übergiebelte Kapelle mit Rundbogennische und steinernem Giebelkreuz erbaut. In der Nische Figurengruppe Gnadenstuhl flankiert von den hll. Rochus und Sebastian. Darunter in einer Grotte Figur der hl. Rosalia.
Datei hochladen Figurenbildstock heiliger Johannes Nepomuk
ObjektID: 11901

Standort
KG: Großnondorf
Achtseitpfeiler bezeichnet 1636 mit der Figur des hl. Johannes Nepomuk aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 11903

Standort
KG: Großnondorf
Außerhalb des Ortes an der B2 abgefaster Pfeiler mit Quaderaufsatz und abschließendem Steinkreuz aus der Zeit um 1700. Im Quader das Relief eines Kruzifixes.
Datei hochladen Pietà
ObjektID: 11908

Standort
KG: Großnondorf
Nördlich des Ortes eine Bildsäule auf Sockel mit der Figurengruppe Pietà aus dem Jahre 1860, renoviert im Jahre 1956.
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 11864
Guntersdorf 224
Standort
KG: Guntersdorf
Zweigeschoßige siebenachsige Anlage mit Walmdach aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Portal- und Fensterrahmung mit Putzbändern, im Obergeschoß gekehlte Fenstersohlbänke.

Datei hochladen
Figur heiliger Florian
ObjektID: 11871
vor Guntersdorf 229
Standort
KG: Guntersdorf
Die Statue des hl. Florian steht auf einem Volutensockel mit Wappenkartusche.
Datei hochladen katholische Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
ObjektID: 11863
Guntersdorf 584
Standort
KG: Guntersdorf
Gotische Basilika mit Nordturm aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Glatte Westfront mit mächtigem geböschten Stützpfeiler und Spitzbogenfenstern, in den Seitenschiffen Rundbogenfenster. Der dreigeschoßige schlanke Turm hat im Untergeschoß Spitzbogenfenster und eine Eckquaderung, hohe Fenster im Schallgeschoß und einen schlanken Pyramidenhelm.

Datei hochladen
ehemaliges Wasserschloss
ObjektID: 11866
Kalladorfer Straße 1
Standort
KG: Guntersdorf
In der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das spätmittelalterliche Wasserschloss zu einer ausgedehnten Anlage mit Wassergraben ausgebaut.
Datei hochladen Kornspeicher
ObjektID: 11869
Schüttkastenweg 2
Standort
KG: Guntersdorf
Zweigeschoßiger Schüttkasten aus dem 17. Jahrhundert.
Datei hochladen Pranger
ObjektID: 11872

Standort
KG: Guntersdorf
Auf quadratischem Sockel abgefaster Pfeiler.
Datei hochladen Statuengruppe
ObjektID: 11873

Standort
KG: Guntersdorf
Auf einem Volutenpostament aus dem Jahre 1771 steht die Figurengruppe Abschied Jesu von Maria.

Anmerkung: In Fehlerliste eingetragen.

Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 11876

Standort
KG: Guntersdorf
Abgefaster Pfeiler mit Quaderaufsatz und krönender Steinkreuzpyramide aus dem Jahre 1713.
Datei hochladen Sog. Zigeunerkreuz
ObjektID: 11870

Standort
KG: Guntersdorf
Spätgotische Lichtsäule aus dem Jahre 1504, die aus den Weinbergen an den derzeitigen Standort versetzt wurde. Im gekehlten Pfeiler vier reliefierte Figuren, der dreiseitig geöffnete Tabernakelaufsatz ist reich mit Astwerk verziert, enthält das Relief der Kreuzigung mit Maria und Johannes und wird durch eine steile Fiale bekrönt.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Guntersdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.