unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hohenruppersdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hohenruppersdorf enthält die 24 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der niederösterreichischen Marktgemeinde Hohenruppersdorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Hl. Kreuz
ObjektID: 6304
Marktplatz
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Barockbau mit mächtigem Südturm, der von 1788 bis 1790 errichtet wurde. Im Jahr 1951 nach Kriegsschäden wiederinstandgesetzt.
Datei hochladen Kirchhof
ObjektID: 6305
Marktplatz
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Kirchhof um die Kirche.

Datei hochladen
Bauernhaus
ObjektID: 6857
Marktplatz 4
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zwerchhof aus dem 18. Jahrhundert mit Kern aus dem 17. Jahrhundert.

Datei hochladen
Bauernhaus
ObjektID: 6800
Marktplatz 6
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Hakenförmig angelegtes Wohnhaus, bezeichnet 1618.

Datei hochladen
Bauernhaus
ObjektID: 6856
Marktplatz 7
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Um 1820 erbauter Zwerchhof mit Satteldach.

Datei hochladen
Ehem. Bauernhaus
ObjektID: 6799
Marktplatz 14
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zwerchhof mit Statue des heiligen Florian in einer Muschelnische.

Datei hochladen
Bauernhaus
ObjektID: 6309
Marktplatz 21
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zwerchhof aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts mit Volutengiebel.

Datei hochladen
Bauernhaus
ObjektID: 7110
Marktplatz 23
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zwerchhof mit Kern aus dem 16. Jahrhundert, der mehrfach umgebaut wurde.

Datei hochladen
Zwerchhof
ObjektID: 6308
Marktplatz 24
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Ein mit 1767 datierter Zwerchhof mit Volutengiebel und Eckvasen.

Datei hochladen
Wohnhaus
ObjektID: 6310
Marktplatz 26, 28
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zwerchhof mit barocken Putzgliederungen und zweigeschoßigem Volutengiebel.

Datei hochladen
Wohnhaus
ObjektID: 7160
Marktplatz 27
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Im Jahr 1905 erbautes Wohnhaus mit Kern aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 6307
Marktplatz 33
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Ein zweigeschoßiger barocker Bau, bezeichnet 1693.

Datei hochladen
Gasthaus Schwarzer Adler/ Rathaus
ObjektID: 6707
Obere Hauptstraße 2-4
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Ein stark veränderter spätbarocker Bau mit Turm.

Datei hochladen
Bürgerhaus
ObjektID: 6311
Parkstraße 2
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Zweigeschoßiger Bau aus dem zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts mit Reliefs der vier Jahreszeiten in den Parapeten der Fenster im Obergeschoß.
Anmerkung: [Anm. 1]

Datei hochladen
Pietà
ObjektID: 6702
Unterort-Park
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Figurengruppe auf reliefiertem Sockel, bezeichnet 1712.

Datei hochladen
Franz Joseph I.-Denkmal
ObjektID: 6704
Unterort-Park
Standort
KG: Hohenruppersdorf
Mit 1908 bezeichnete Büste von Franz Joseph I. im Unterortpark.

Datei hochladen
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 6312

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Eine Steinfigur auf einfachem Sockel.

Datei hochladen
Lichtsäule
ObjektID: 6313

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Ein spätgotischer Pfeiler mit Tabernakelaufsatz, bez. 1517.

Datei hochladen
Figurenbildstock hl. Antonius
ObjektID: 6705

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Eine Antoniusfigur auf Pfeiler aus dem 19. Jahrhundert.

Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 6701

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Schlichte Pfeilerbildstöcke aus dem 18. und 19. Jahrhundert an den Ortsausgängen und außerhalb des Ortes.

Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 6703

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Schlichte Pfeilerbildstöcke aus dem 18. und 19. Jahrhundert an den Ortsausgängen und außerhalb des Ortes.

Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 6706

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Schlichte Pfeilerbildstöcke aus dem 18. und 19. Jahrhundert an den Ortsausgängen und außerhalb des Ortes.

Datei hochladen
Kapelle und Figur
ObjektID: 6742

Standort
KG: Hohenruppersdorf
1867 bezeichnete neugotische Wegkapelle mit spitzbogiger Rahmung des Portals südlich des Ortes Spannberg.[Anm. 2]

Datei hochladen
Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 6306

Standort
KG: Hohenruppersdorf
Ein Obelisk mit Wolken, Putti und Heiligen.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs - Niederösterreich nördlich der Donau. Verlag Berger, Horn
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Hohenruppersdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Im Dehio als Haus Nr. 97 geführt
  2. lt. dehio und BDA-Liste zu Spannberg

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. lt. NÖ Atlas; GstNr. 7343 lt. BDA und KG Spannberg nicht zutreffend.
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.