unbekannter Gast
vom 02.03.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Neusiedl an der Zaya

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Neusiedl an der Zaya enthält die 10 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Marktgemeinde Neusiedl an der Zaya im niederösterreichischen Bezirk Gänserndorf.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Turmruine
ObjektID: 6562
Hauptstraße 40
Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Zweigeschoßige Ruine eines spätgotischen Wehrturms.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hll. Petrus und Paulus
ObjektID: 6560
Kirchenplatz
Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Der Barockbau mit gotischem Baukern wurde 1844 erweitert und umgebaut.

Datei hochladen
Friedhof christlich/ Kirchhof
ObjektID: 6561

Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Der Friedhof umschließt die Kirche.

Datei hochladen
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 6563

Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Die Steinfigur ist von zwei Putti umgeben und hat ein Chronogramm von 1755.

Datei hochladen
Bildstock, sog. Pestsäule
ObjektID: 6564

Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Der Bildstock weist Halbsäulen mit Figurennischen aus dem 17. Jahrhundert und Sgraffiti auf.

Datei hochladen
Florianikapelle
ObjektID: 6565

Standort
KG: Neusiedl an der Zaya
Die spätbarocke Kapelle steht am östlichen Ortsausgang von Hauskirchen und hat eine Figur des heiligen Florian aus dem 18. Jahrhundert.

Anmerkung: [Anm. 1]


Datei hochladen
Gassenfronthaus
ObjektID: 6567
St. Ulrich 38
Standort
KG: St. Ulrich
Gassenfronthaus hat eine Biedermeierfassade aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Kath. Filialkirche hl. Ulrich
ObjektID: 6566

Standort
KG: St. Ulrich
Der schlichte Biedermeierbau wurde 1820–22 erbaut.

Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 6568

Standort
KG: St. Ulrich
Der Bildstock mit Marienfigur befindet sich in der Ortsmitte von St. Ulrich.

Datei hochladen
Tabernakelpfeiler
ObjektID: 7137
bei Sankt Ulrich 80
Standort
KG: St. Ulrich
Der spätbarocke Tabernakelbildstock aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts befindet sich am nördlichen Ortsausgang.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs - Niederösterreich nördlich der Donau. Verlag Berger, Horn
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Neusiedl an der Zaya  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Im Dehio bei Hauskirchen beschrieben

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.