unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Winden am See

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Winden am See enthält die 14 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Winden am See im Burgenland (Bezirk Neusiedl am See).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Herz-Jesu-Kapelle
ObjektID: 6139
Eisenstädter Straße
Standort
KG: Winden
Eine Nischenkapelle an der Straße nach Breitenbrunn mit einem Steinkreuz im Giebel. Steinkreuz datiert mit 1748 und 1830.
Datei hochladen Ölbergrelief
ObjektID: 6146
am Friedhof
Standort
KG: Winden
Das Ölbergrelief stammt möglicherweise von der alten Pfarrkirche. Es handelt sich hierbei um ein spätgotisches Steinrelief vom Ende des 16. Jahrhunderts. Es hängt bei der Seitenstiege (dem Zugang von der Bahnstraße).[2]
Datei hochladen Mariae-Krönungs-Säule (Dreifaltigkeitssäule)
ObjektID: 6140
Hauptstraße
Standort
KG: Winden
Die Maria-Krönungs-Säule am Hauptplatz ist mit 1865 datiert.
Datei hochladen Pestkreuz
ObjektID: 6141
Hauptstraße
Standort
KG: Winden
Eine quadratische Säule aus dem Jahr 1646 an der Hauptstraße
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 6136
Hauptstraße 26
Standort
KG: Winden
Der heutige Pfarrhof wurde zwischen 1683 und 1694 errichtet. Es ist ein, von der Straße weit abgesetzter, traufständiger Bau mit zwei Geschoßen. Die Fassade ist relativ schlicht gehalten.[3]
Datei hochladen Johann-Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 6137
Hauptstraße 26
Standort
KG: Winden
Eine Kapelle mit einem Dachreiter nächst dem Pfarrhof aus dem Jahr 1772.
Datei hochladen Ehem. Weinhauerhof
ObjektID: 6148

seit 2017

Hauptstraße 34
Standort
KG: Winden
Datei hochladen Sonnenanbeter - Stahlplastik von Wander Bertoni
ObjektID: 6152
Kirchberg
Standort
KG: Winden
Die Stahlplastik von Wander Bertoni wurde Anfang der 1960er Jahre auf einer Anhöhe errichtet.
Datei hochladen Annakapelle
ObjektID: 6138
Kirchengasse
Standort
KG: Winden
Ein kleiner neugotischer Giebelbau aus dem Jahr 1864 mit Steinfigur: Anna unterrichtet Maria.
Datei hochladen Pestkreuz
ObjektID: 6142
Kreuzgasse
Standort
KG: Winden
Eine quadratische Säule aus dem Jahr 1679 beim Kellerviertel.

Datei hochladen
Römische Villa Rustica Flur Rübäcker
ObjektID: 130465

seit 2014

Rübäcker
Standort
KG: Winden
Datei hochladen Lichtsäule
ObjektID: 6145
vor Rudolf Klafsky-Gasse 4
Standort
KG: Winden
Gotisches Lichthäuschen mit Dachpyramide, Maßwerkfelder am Pfeiler, Mitte 15. Jahrhundert.
Datei hochladen Bauernhof, ehemaliger Gasthof Wolf, ehemaliger Wirtschaftshof des Stiftes Heiligenkreuz
ObjektID: 6150
Stiftgasse 1
Standort
KG: Winden
Der ehemalige Wirtschaftshof des Stiftes Heiligenkreuz ist ein Vierseithof aus dem 17. Jahrhundert, bestehend aus einem zweigeschoßigen Wohn- und Geschäftstrakt sowie ebenerdigen Wirtschaftstrakten.[4]

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Florian
ObjektID: 6135

Standort
KG: Winden
Ein Barockbau von Elias Hügel aus dem Jahr 1725.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Winden am See  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  2. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 735.
  3. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 738 f.
  4. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 747 f.
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.