unbekannter Gast
vom 26.10.2017, aktuelle Version,

Marija Auersperg Attems

Vase mit Blumen

Marija Rozalija Auersperg Attems (* 10. April 1816 in Graz; † 25. März 1880 ebenda) war eine Blumenmalerin.

Sie entstammte dem Adelsgeschlecht Attems als Tochter von Ignaz Graf Attems und Alojzija geb. Inzaghi.

1839 heiratete sie den Politiker und Lyriker Anton Alexander Graf von Auersperg, bekannt als Anastasius Grün. Sie lebten in Wien, Graz sowie im Schloss Thurn am Hart (Šrajbarski Turn) in Unterkrain und Schloss Dornau in Slowenien. 1859 gebar Marija den Sohn Teodor († 1881).

Als Frau und Gräfin konnte sie die Malerei nur privat bei Wiener Blumenmalern studieren, u. a. bei Sebastian Wegmayr (1776–1857), einem Schüler des Blumenmalers Johann Baptist Drechsler und bei Franz Xaver Petter. In ihren Werken ist auch der Einfluss von Cornelis Johannes van Hulsteijn bemerkbar.

Marija Auersperg Attems malte kleinformatige Blumenstillleben und Interieurs. In den letzten Lebensjahren nutzte sie auch fotografische Vorlagen. Sie beschäftigte sich auch mit der Gestaltung ihrer Schlossgärten.

  Commons: Marija Auersperg Attems  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien