Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 21.09.2019, aktuelle Version,

Mathilde de la Chapelle

Mathilde de la Chapelle, geborene Mathilde Wagner (* 2. Oktober 1863 in Berlin; † 5. September 1946)[1] war eine deutsche Theaterschauspielerin und Schriftstellerin.

Leben

Chapelle war seit vielen Jahren bühnentätig, bevor sie 1883 ans Leipziger Stadttheater kam. Sie wirkte sodann am fürstlichen Theater in Gera, 1887 bis 1891 in Magdeburg, 1892 bis 1893 in Halle, 1894 bis 1895 in Freiburg, 1896 in Zittau, 1897 in Stettin, 1898 in Essen und trat 1900 in den Verband des Stadttheaters in Straßburg. Dort wirkte sie bis mindestens 1902.

Ihr Lebensweg danach ist weitgehend unbekannt, 1915 erschien aber ein Buch Lilli´s Sommerfrische. Eine Backfischgeschichte von Chapelle. Später ist sie scheinbar in die USA ausgewandert.[2]

Werke

  • Mathilde de la Chapelle: Lilli´s Sommerfrische. Eine Backfischgeschichte, Verlag Emil Barth, Stuttgart, 1915

Literatur

  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert. Verlag von Paul List, Leipzig 1903, S. 153

Einzelnachweise

  1. Lebensdaten (Memento des Originals vom 19. August 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gw.geneanet.org bei geneanet.org
  2. Mathilde de la Chapelle bei archives.com