unbekannter Gast
vom 19.07.2017, aktuelle Version,

Michele Polverino

Michele Polverino
Polverino 2015
Spielerinformationen
Geburtstag 26. September 1984
Geburtsort Grabs, Schweiz
Grösse 176 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 FC Vaduz 60 (8)
2005–2006 Olbia Calcio 26 (1)
2006–2009 FC Vaduz 60 (4)
2009–2011 FC Aarau 50 (0)
2011–2012 Steel Azin FC
2012–2014 Wolfsberger AC 53 (0)
2014 FC Vaduz 4 (0)
2015–2016 SV Ried 34 (0)
2016 FC Rapperswil-Jona 3 (0)
2016– FC Balzers 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007– Liechtenstein 52 (5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. September 2016

2 Stand: 2. Juli 2012

Michele Polverino (* 26. September 1984 in Grabs, Schweiz) ist ein Liechtensteiner Fussballspieler.

Karriere

Michele Polverino lernte das Fussballspielen beim FC Vaduz, wo er seine ersten Einsätze in der Challenge League erhielt. Den Durchbruch schaffte er in der Saison 2003/04, als er 7 Tore in 25 Spielen schoss. Für die Saison 2005/06 stand er bei Olbia Calcio in Italien unter Vertrag und kehrte 2006 wieder nach Vaduz zurück. Er wurde erneut zu einem wichtigen Spieler des Teams und erhielt viele Einsätze. Im Juli 2009 ging er zum FC Aarau. Auch dort wurde er zu einem wichtigen Spieler. Am 25. Juli 2011 wurde sein Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. In der Saison 2011/12 stand er im Iran bei Steel Azin (Teheran) unter Vertrag. Von 2012 bis 2014 spielte er beim österreichischen Bundesligisten Wolfsberger AC und wechselte auf die Saison 2014/15 hin zurück zum FC Vaduz. Im Dezember 2014 wurde der bis 2016 laufende Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen vorzeitig beendet. Daraufhin unterzeichnete Polverino einen Vertrag über eineinhalb Jahre beim österreichischen Verein SV Ried.[1]

Zur Saison 2016/17 wechselt er zum Schweizer Drittligisten FC Rapperswil-Jona.[2] Nach nur zwei Monaten bei Rapperswil-Jona wechselte er im September 2016 nach Liechtenstein zum FC Balzers.[3]

Seit 2007 ist Polverino zudem Nationalspieler von Liechtenstein.[4] Er schoss bisher drei Tore, das erste beim 1:1-Unentschieden gegen Finnland in der WM-Qualifikation, das zweite beim 1:0-Sieg Liechtensteins im Freundschaftsspiel gegen San Marino und das dritte davon beim 2:0-Erfolg von Liechtenstein gegen Litauen in der EM-Qualifikation am 3. Juni 2011.[5]

Polverino erhielt den 4. LFV Award 2012 und wurde somit Fussballer des Jahres.[6]

  Commons: Michele Polverino  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vaduz löst den Vertrag mit Michele Polverino vorzeitig auf, Bote.ch vom 18. Dezember 2014
  2. Internationale Erfahrung für den FCRJ fcrj.ch, am 6. Juli 2016, abgerufen am 7. Juli 2016
  3. Michele Polverino zum FCB fcbalzers.li, am 13. September 2016, abgerufen am 13. September
  4. Michele Polverino
  5. Matchbericht Liechtenstein-Litauen
  6. Michele Polverino Fussballer des Jahres