unbekannter Gast
vom 10.03.2018, aktuelle Version,

Nadya Ochner

Nadya Ochner
Nation Italien  Italien
Geburtstag 14. März 1993
Geburtsort Meran, Italien
Größe 172 cm
Gewicht 60 kg
Beruf Polizistin
Karriere
Disziplin Parallel-Riesenslalom, Parallelslalom
Verein ASV Burgstall-Postal
Nationalkader seit 2010
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
WC-Medaillen 1 × 1 × 1 ×
Universiade-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
 Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 2013 Erzurum Parallel-Riesenslalom
Platzierungen
Weltcup
 Debüt im Weltcup 13. März 2010
 Weltcupsiege 1
 Parallel-Weltcup 13. (2013/14)
 PGS-Weltcup 22. (2013/14)
 PSL-Weltcup 10. (2013/14)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 1 1 1
letzte Änderung: 13. Februar 2014

Nadya Ochner (* 14. März 1993 in Meran) ist eine italienische Snowboarderin, die in Burgstall in Südtirol aufwuchs.

Werdegang

Nachdem Ochner in der Saison 2010/2011 den Europacup gewann, wurde sie in die italienische A-Nationalmannschaft aufgenommen. Ihre beste Platzierung im Snowboard-Weltcup war der zweite Platz im Parallelslalom in Cortina_d’Ampezzo am 19. Dezember 2015.

Am 6. März 2013 gewann Ochner bei der Snowboard-Junioren-WM in Erzurum (Türkei) die Bronzemedaille.

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz bei den FIS-Rennen in Landgraaf begann die Saison 2013/14, am 14. Dezember 2013 folgte der vierte Platz im Snowboard-Weltcup in Karersee-Südtirol, zwei Tage später gelang ihr in einem zweiten Wettbewerb mit einem dritten Platz der Sprung auf das Podest.[1] Ochner wurde daraufhin für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi nominiert. Mit einem 26. bzw. 22. Platz schaffte sie es nicht über die Qualifikationsrunden hinaus. Nadya Ochner hat in der Saison 2013/2014 den Europacup in ihrer Paradedisziplin Parallel-Slalom gewonnen.

In der Saison 2014/2015 erreichte sie den 3. Platz am Karersee-Südtirol. Später gewann Nadya Ochner mit ihrem Teamkollegen Roland Fischnaller das erste Team Event in Montafon. Am 10. Februar nahm Nadya Ochner, die für die Universität Trient an den Start ging, an der Universiade im Spanischen Granda teil und gewann dort mit einem dritten Platz Bronze.[2][3]

Erfolge

Olympische Spiele

Datum Ort Disziplin Platz
22. Februar 2014 Russland  Sotschi Parallel Slalom 22.
19. Februar 2014 Russland  Sotschi Parallel GS 26.

Weltcups

Datum Ort Disziplin Platz
19. März 2017 Deutschland  Winterberg Parallel-Slalom Team Event 1.
19. Dezember 2015 Italien  Cortina d’Ampezzo Parallelslalom 2.
19. Dezember 2014 Osterreich  Montafon Parallel-Riesenslalom Team Event 1.
16. Dezember 2014 Italien  Skigebiet Carezza – Karersee Parallel-Riesenslalom 3.
1. Februar 2014 Deutschland  Sudelfeld Parallel-Riesenslalom 19.
13. Dezember 2013 Italien  Skigebiet Carezza – Karersee Parallel-Riesenslalom 18.
14. Dezember 2013 Italien  Skigebiet Carezza – Karersee Parallelslalom 4.

Junioren-Weltmeisterschaften

Datum Ort Disziplin Platz
7. März 2013 Turkei  Erzurum Parallelslalom 7.
6. März 2013 Turkei  Erzurum Parallel-Riesenslalom 3.

Europacups

Datum Ort Disziplin Platz
16. März 2014 Italien  Ratschings Parallelslalom 4.
15. März 2014 Italien  Ratschings Parallelslalom 7.
5. März 2014 Slowenien  Rogla Parallelslalom 1.
4. März 2014 Slowenien  Rogla ParallelGS 3.
1. März 2014 Osterreich  Gerlitzen ParallelGS 5.
26. Jänner 2014 Italien  Lizzola Valbandione Parallelslalom 1.
25. Jänner 2014 Italien  Lizzola Valbandione Parallelslalom 3.

Universiade

Datum Ort Disziplin Platz
10. Februar 2015 Spanien  Granada Parallel-Riesenslalom 3.

Einzelnachweise

  1. Herzliche Gratulation an Roland Fischnaller, Nadya Ochner und Marion Kreiner zum Carezza Snowboard Weltcup Podium! Abgerufen am 18. August 2015.
  2. Nadya Ochner, a TOPSport athlete, wins the bronze medal at the Granada Winter Universiade (auf englisch) Abgerufen am 18. August 2015.
  3. Universiade: Nadya Ochner gewinnt Bronze Abgerufen am 18. August 2015.