Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.06.2016, aktuelle Version,

Norbert Leitner

Norbert Leitner (* 1963 in Schöder) ist seit 2003 Direktor der Sicherheitsakademie (SIAK) und seit 1. April 2016 Präsident der Vereinigung der Europäischen Polizeiakademien (Association of European Police Colleges – AEPC). Von 2014 bis 2016 war er deren Vizepräsident. Die Sicherheitsakademie ist die zentrale Bildungs- und Forschungseinrichtung des Bundesministeriums für Inneres mit Sitz in der Marokkanerkaserne in Wien und zehn „Bildungszentren der Sicherheitsexekutive“ (BZS).

Werdegang

1982 legte er die Matura am Schigymnasium in Stams (Disziplin Schispringen) ab; 1983 folgte ein Grundwehrdienst beim Österreichischen Bundesheer in Zeltweg.

1983 erfolgte sein Eintritt in die österreichische Bundesgendarmerie in Graz. 1983/1984 erhielt er eine Grundausbildung für den Gendarmeriedienst in Graz; von 1984 bis 1988 war Leitner Gendarmeriebeamter am Gendarmerieposten Sankt Lambrecht.

1989/1990 erhielt er eine Offiziersausbildung für den Gendarmeriedienst in Mödling. 1998 war der Abschluss des Diplomstudiums für Rechtswissenschaften an der Universität Wien; 2002 der Abschluss des Doktoratsstudiums für Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Dissertation: "Fahndung durch Sicherheitsbehörden und Sicherheitsorgane").

Von 1991 bis 2002 war er Ausbildungsoffizier an der Gendarmeriezentralschule in Mödling. Seit 2003 ist er Direktor der Sicherheitsakademie.

Leitner war von 2014 bis 2016 Vizepräsident der „Association of European Police Colleges“ (AEPC); seit 2016 ist er Präsident der AEPC.