unbekannter Gast
vom 03.01.2018, aktuelle Version,

Philip Roller

Philip Roller
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Juni 1994
Geburtsort Deutschland
Größe 176 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
TSV Bad Boll
1. FC Eislingen
VfL Kirchheim
0000–2011 SSV Ulm 1846
2011–2012 Grasshopper Club Zürich
2013 Stuttgarter Kickers
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 Grasshopper Club Zürich II 5 (0)
2013–2014 FV Illertissen 0 (0)
2014 TSV Grunbach 3 (0)
2014 SVN Zweibrücken 10 (0)
2015 SC Pfullendorf 15 (1)
2015–2017 SC Austria Lustenau 13 (0)
2017– Ratchaburi Mitr Phol 7 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017– Thailand 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. Juli 2017

2 Stand: 16. Juli 2017

Philip Roller (* 10. Juni 1994) ist ein deutsch-thailändischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Roller stammt aus Bad Boll und begann seine Karriere beim heimischen TSV Bad Boll.[1] In der Jugend spielte er zudem beim 1. FC Eislingen und dem VfL Kirchheim. Nachdem spielte er für den SSV Ulm 1846 und wechselte im Januar 2011 in die Schweiz zum Grasshopper Club Zürich, wo er auch in der zweiten Mannschaft spielte. Im Januar 2013 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er für die U-19 der Stuttgarter Kickers spielte. Im Sommer 2013 wechselte er zum Viertligisten FV Illertissen, wo er jedoch nie eingesetzt wurde. Nach einem halben Jahr in Illertissen ging er im Januar 2014 zum Fünftligisten TSV Grunbach. Nach dessen Rückzug aus der Oberliga im Sommer 2014 wechselte Roller zum Viertligisten SVN Zweibrücken. Nachdem sein Vertrag zum 31. Dezember 2014 aufgelöst worden war[2], zog es ihn in die fünfte Liga zum SC Pfullendorf. Nach einem halben Jahr wechselte er nach Österreich zum Profiverein SC Austria Lustenau.

Nach der Saison 2016/17 verließ er die Lustenauer und wechselte nach Thailand zum Erstligisten Ratchaburi Mitr Phol.[3]

Nationalmannschaft

2017 kam Roller, der die thailändische Staatsbürgerschaft annahm, im King's Cup zur Länderspielpremiere für die thailändische Fußballnationalmannschaft.

Einzelnachweise

  1. „Ein Bad Boller kickt für Thailand“ in der Neuen Württembergischen Zeitung vom 29. Juli 2017, abgerufen am 1. August 2017
  2. SVN und Spieler Philip Roller „einigen“ sich vor Arbeitsgericht pfaelzischer-merkur.de, am 12. Dezember 2014, abgerufen am 26. April 2016
  3. ลุยลีกสยาม!ราชบุรี คว้าตัว โรลเลอร์ ลูกครึ่งไทย-เยอรมัน goal.com, am 7. Juni 2017, abgerufen am 11. Juni 2017