unbekannter Gast
vom 03.01.2016, aktuelle Version,

Sportwoche

Sportwoche

Beschreibung Sportzeitschrift
Fachgebiet Sport
Sprache deutsch
Verlag Sportmagazin Verlag
Styria Multi Media AG & Co KG (Österreich)
Erstausgabe 8. Februar 1999
Einstellung 4. August 2015
Verkaufte Auflage
(ÖAK Q4/14[1])
23.237 Exemplare
Reichweite (ö.MA 13/14[2]) 0,122 Mio. Leser
Chefredakteure Gerald Enzinger, Manfred Behr (bei Einstellung)

Das Magazin Sportwoche war eine seit dem 8. Februar 1999[3] bis 4. August 2015 erscheinende österreichische Sportzeitschrift. Sie erschien jeden Dienstag und kostete 2,00 Euro. Sie war mit einer wöchentlichen Druckauflage laut Österreichischer Auflagenkontrolle (2014) von rund 52.000 Exemplaren[1] und 122.00 Leser[2] lt. Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen die größte Sportzeitschrift Österreichs. Das Magazin erschien im Sportmagazin Verlag, einem Konzernunternehmen der Styria Multi Media Men GmbH & Co KG.

Die Sportwoche bot ein umfassendes Angebot von Beiträgen zu nahezu allen populären und bekannten Sportarten. Außerdem gab es in jeder Ausgabe einen 1-3 Seiten langen Teil über Autos.
Mehrfach erschien ein zusätzlicher Wettguide, in dem unter anderem über Quoten von Wettanbietern für verschiedene Sportereignisse, Neuigkeiten aus der Wettbranche und verschiedene Wettfirmen berichtet wurde. Im Sportwoche-Jahresabo war neben der wöchentlich erscheinenden Sportwoche auch der ÖFB Corner enthalten.

Redaktion und Geschäftsführung

Geschäftsführer der Sportwoche waren Christoph Loidl, Thomas Leskoschek und Christian Burgstaller. Die Chefredakteure waren Gerald Enzinger (Motorsport, Fußball) und Manfred Behr (Ski Alpin, Olympische Spiele, Doping), die Fußballredaktion bestand aus Toni Huemer, Tom Hofer, Markus Geisler, Christoph König, Willi Jelen und Alex Klein. Weitere Redakteure waren Thomas Haider (Tennis, Rad, Ski Alpin Damen), Sven Haidinger (Motorsport), Markus Krautberger (Korrespondent Westösterreich), Stefan Schnittka (Eishockey, Handball, Basketball, Golf, US-Sport) und Fabian Steiner (Auto).

Einzelnachweise

  1. 1 2 Österreichische Auflagenkontrolle: Auflagenliste 1. Halbjahr 2014 (PDF; 2,1 MB). Abgerufen am 16. Februar 2015.
  2. 1 2 Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen: Media-Analyse 13/14 - Wochenmagazine Total. Abgerufen am 16. Februar 2015.
  3. styria.com, abgefragt am 18. August 2009