Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.05.2020, aktuelle Version,

St. Gundekar-Werk Wohnungs- und Städtebaugesellschaft

St. Gundekar-Werk Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH
Rechtsform GmbH
Gründung 17. Mai 1954
Sitz Eichstätt, Deutschland
Branche Immobilienwirtschaft
Website www.gundekar-werk.de

Die St. Gundekar-Werk Eichstätt Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH ist das Wohnungsunternehmen der katholischen Diözese Eichstätt. Die Gründung des Unternehmens erfolgte am 17. Mai 1954 unter Joseph Schröffer, dem damaligen Bischof von Eichstätt und späteren Kardinal. Die Bilanzsumme der Gesellschaft belief sich im Jahr 2015 auf 174 Millionen Euro.[1]

Das Unternehmen besitzt und verwaltet mit Stand 2015 innerhalb der Diözese Eichstätt 4.379 eigene Mietwohnungen, davon sind 2.846 öffentlich gefördert bzw. belegungsgebunden. Der unternehmenseigene Hausbesitz verteilt sich auf 20 Städte und Gemeinden (39 Pfarreien). Außerdem werden 81 Wohnungs- und Teileigentümergemeinschaften und 38 Fremdverwaltungen, davon teilweise innerhalb der Metropolregion Nürnberg, verwaltet.

Neben der Hauptverwaltung des Unternehmens in Schwabach befinden sich weitere Mieter-/Kundenbüros in Eichstätt und in Ingolstadt.

Der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit liegt in der zeitgemäßen Modernisierung und Verwaltung des Wohnungsbestandes. Daneben ist das Unternehmen im Neubau von Mietwohnungen für Familien, Alleinerziehende und besonders Senioren tätig. Außerdem verwaltet die St. Gundekar-Werk Eichstätt GmbH auch Haus- und Immobilienbesitz Dritter.

Standorte

Die St. Gundekar-Werk Eichstätt GmbH hat Gebäudebestand in folgenden Städten:

Feucht, Schwarzenbruck, Berching, Eichstätt, Heilsbronn, Herrieden, Wolframs-Eschenbach, Allersberg, Greding, Hilpoltstein, Ingolstadt, Neumarkt i. d. OPf., Nürnberg, Großschwarzenlohe, Roth, Schwabach, Schwanstetten, Stein-Deutenbach, Weißenburg, Gosheim und Wemding,

Mitgliedschaften

  • KWSD Katholischer Wohnungs- und Siedlungsdienst in Bayern e.V., München/Schwabach
  • KSD Katholischer Siedlungsdienst e.V. – Bundesverband für Wohnungswesen und Städtebau, Berlin
  • Verband bayerischer Wohnungsunternehmen – VdW Bayern, München
  • Vereinigung der Wohnungsunternehmen in Mittelfranken e.V.
  • Immobilien Regionalservice der Metropolregion Nürnberg, Bamberg

Einzelnachweise

  1. Geschäftsbericht 2015