unbekannter Gast
vom 25.05.2017, aktuelle Version,

Stefanie Egger

Stefanie Egger

Stefanie Egger im Oktober 2006

Spielerinformationen
Spitzname „Steffi“
Geburtstag 13. Juni 1987
Geburtsort Meran, Italien
Staatsbürgerschaft Italien italienisch
Körpergröße 1,74 m
Spielposition Kreisläufer
Vereinsinformationen
Verein vereinslos
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000 Italien SC Laugen Tisens
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 Italien SC Schenna
00000000 Italien SV Kaltern
0000–2003 Italien HC Teramo
2003–2004 Italien HC Mortara
2004–2005 Italien Dossobuono Verona
2005–2008 Deutschland HSG Bensheim/Auerbach
2008–2010 Deutschland DJK/MJC Trier
2010–2013 Deutschland Bayer 04 Leverkusen
Nationalmannschaft
Debüt am 2001
            gegen
  Spiele (Tore)
Italien Italien
Stefanie Egger in einem DHB-Pokalspiel im September 2006

Stefanie „Steffi“ Egger (* 13. Juni 1987 in Meran/Südtirol) ist eine italienische Handballspielerin.

Karriere

Stefanie Egger startete ihre Karriere beim Verein ihres Heimatortes Tisens, dem SC Laugen Tisens und wurde mit 14 Jahren erstmals in die italienische Nationalmannschaft berufen. Sie war damit die jüngste Handball-Nationalspielerin aller Zeiten.[1] Nach Einsätzen in der Italienischen Serie A2 (beim SC Schenna und beim SV Kaltern) spielte Egger bei drei Vereinen der Serie A1 (Teramo, Mortara und Dossobuono). Im Sommer 2005 wechselte Egger in die 2. Bundesliga (Süd) zur HSG Bensheim/Auerbach. Dort blieb sie bis 2008. Danach wechselte sie mit ihrer Trainerin Ildikó Barna in die 1. Bundesliga zum DJK/MJC Trier.[2] Von 2010 bis 2013 spielte die Kreisläuferin bei Bayer 04 Leverkusen, den sie 2013 mit unbekanntem Ziel verließ.[3]

Einzelnachweise

  1. Mit 14 in der Nationalmannschaft (Memento vom 11. Mai 2006 im Internet Archive)
  2. C. Monz: Stefanie Egger wird eine Mieze vom 23. April 2008
  3. Abschied von Steffi Egger vom 10. Mai 2013