unbekannter Gast
vom 20.03.2014, aktuelle Version,

Women VolleyLeague

Die Women VolleyLeague (WVL) ist die 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen in Österreich und Teil des Österreichischen Volleyballverbands. Sie ist als Verein organisiert und wurde im Jahr 2002 gegründet.

Bewerbe

Die Women VolleyLeague gliedert sich in folgende Phasen[1]

  • Grunddurchgang
  • Meister-Playoff
  • Relegation
  • U21-Bewerb

Grunddurchgang

Der Grunddurchgang 2012/13 findet mit 9 Teams im Hin- und Rückspiel-Modus, Jeder gegen Jeden, statt.

Meister-Playoff

Die besten 4 Teams des Grunddurchgangs qualifizieren sich für das Playoff. Zusätzlich steigen die beiden an der Mitteleuropäischen Volleyball-Liga (MEVZA, MEL) teilnehmenden Teams (2012/13: SVS Post Schwechat, ASKÖ Linz-Steg) im Halbfinale ein. Zunächst spielen die vier bestplatzierten Teams des Grunddurchgangs um zwei Halbfinal-Tickets (1. gegen 4., 2. gegen 3.). Die Sieger treten gegen die beiden MEVZA-Teams an.

In den Spielserien des Viertel- und Halbfinales steigt bei den jeweiligen Paarungen die Mannschaft auf, die zwei Spiele gewinnen kann („best of three“). In der Finalserie gewinnt die Mannschaft, die drei Spiele für sich entscheiden kann („best of five“) und ist damit Österreichischer Meister. Die Platzierungsspiele werden im Modus "best of three" ausgetragen.

Relegation

In der Relegation trifft der 9. des Grunddurchgangs auf den 2. der Meisterrunde der 2. Bundesliga in einer "best of three"-Serie aufeinander. Das siegreiche Team qualifiziert sich gemeinsam mit dem Meister der 2. Liga für die 1. Bundesliga 2013/14.

U21-Bewerb

In einem Wochenendturnier spielen maximal zehn Mannschaften den österreichischen Meistertitel in dieser Klasse aus.

Quellen

  1. http://oevv.volleynet.at/Ligen/9930