!!!Leidenfrost, Martin


\\
~* 30. 10. 1972, Amstetten (Niederösterreich)


\\
Schriftsteller

\\
Martin Leidenfrost wurde am 30. Oktober 1972 in Amstetten geboren.

Er besuchte ab 1983 das Stiftsgymnasium der Benediktiner in Seitenstetten, wo er 1991 maturierte. Nach seinem Zivildienst ging er 1992 nach Wien und wurde er an der Wiener Filmhochschule (Klasse Buch und Dramaturgie) aufgenommen. 1996/97 studierte er Dramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg. Von 1998 bis 2002 studierte er Slawistik an der Universität Wien und unternahm seither viele intensive Reisen durch Osteuropa. Ebenfalls 2002 schloss er sein Diplomstudium an der Wiener Filmhochschule mit ausgezeichnetem Erfolg ab.


1999 erhielt er das Drehbuchstipendium der LiterarMechana; von 2000 bis 2001 war er auch als Wirtschaftsjournalist tätig.


\\
Martin Leidenfrost wohnte in Wien, Berlin, Kiew und Brüssel, ehe er 2004 in die Slowakei übersiedelte. Hier lebt er seither in Devínska Nová Ves, einer Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern direkt an der March, rund 15 Kilometer von Bratislava entfernt. Er arbeitet als freier Schriftsteller und schreibt Reiseliteratur, Drehbücher, Feuilletons und  Bücher. Außerdem schreibt er in verschiedenen Zeitungen im deutschsprachigen Raum und in der Slowakei regelmäßig über Europa.


Der "Writing for CEE"-Journalistenpreis geht 2015 (wie auch schon 2007) an Martin Leidenfrost – für seine Kolumne "Expedition Europa", die in vier mitteleuropäischen Zeitungen ("Die Presse", "tyzden", "Neues Deutschland" und "Südostschweiz") regelmäßig erscheint.


!!Video der CEE-Preisverleihung

[{IFramePlugin width='560' height='315' src='https://uvp.apa.at/embed/a4e91657-164b-467b-a87f-301687e5037b'}]



!Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)

* Internationaler Journalismuspreis "WRITING FOR CEE" (für "Die Welt hinter Wien", (eine grenzüberschreitende Vier-Staaten-Kolumne, als Jahreszyklus in der Wiener Tageszeitung DIE PRESSE erschienen), 2007 
* Carl-Mayer-Drehbuchpreis (Hauptpreis) für "Serviam", 2005
* Cannes, sélection officielle, un certain regard (für "Struggle"), 2003
* Drehbuchpreis des SR/ZDF (für "Struggle"), 2004
* Internationaler Journalismuspreis "WRITING FOR CEE" (für "Expedition Europa"), 2015


!Werke (Auswahl) 

''Bücher''

* Die Welt hinter Wien. Fünfzig Expeditionen, 2008
* Die Tote im Fluss. Der ungeklärte Fall Denisa Š., 2009
* Brüssel zartherb. Fünfzig europäische Expeditionen, 2010
* Intimate Brussels,  2011
 

''Drehbücher''
* Struggle (gem. m. Ruth Mader)
* Serviam (gem. m. Ruth Mader)



''Kolumnen''


!Quellen
* [Martin Leidenfrost|http://www.leidenfrost.net/leben/cv.html]
* [Der STANDARD|http://derstandard.at/2000005147709/Wohnen-ist-fuer-mich-da-wo-ich-nicht-hingehoere]
* [ORF Ö1|http://oe1.orf.at/artikel/213055]
* [Literaturhaus Wien|http://www.literaturhaus.at/index.php?id=8623]
* [Arte TV|http://www.arte.tv/de/martin-leidenfrost-unter-gasmaennern/6274084,CmC=6324786.html]
* [AMOUR FOU Film|http://www.amourfoufilm.com/film/struggle]
* APA / OTS Presseaussendung



%%small 
\\
Redaktion: I. Schinnerl, K. Ziegler
%%

[{Metadata Geburtsort='Amstetten' Geburtsland='Österreich' Geburtsjahr='1972' Arbeitsgebiete='Schriftsteller Autor Journalist' Arbeitsorte='Wien Berlin Kiew Brüssel Devínska Nová Ves ' Suchbegriff=' ' Kontrolle='ja'}]