[{SlideShowNav}]

!!!Cheetah

[{Image src='NA0988_Gepardjpg.jpg' caption='Cheetah, July 2012, © [Gerhard Huber|Geography/About/Consortium/Huber,_Gerhard]' alt='Cheetah' class='image_left' width='900' height='599'}]

%%lang,german
Gestatten: mein Name: Gepard, schnellstes Landsäugetier der Welt
•	Größe: 2m
•	Gewicht: 60 kg
•	Lebenserwartung: 15 Jahre
•	Nahrung: kleine Huftiere. Geparden sind tagaktive Jäger, die mit hoher Geschwindigkeit in die Beine des Opfers laufen, bis dieses stürzt.
•	Fressfeinde: Löwen, Leoparden, Hyänen, Greifvögel (für Jungtiere)
•	Familienstand: Männchen in losen Gruppen, Weibchen als Einzelgänger. Geparden durchstreifen ein Revier von fast 1000 km², was das Finden eines Geschlechtspartners schwierig macht. Duftmarken helfen dabei.
•	Fortpflanzung: Tragzeit 95 Tage, 1-3 Junge
•	Besonderheiten: Schnelligkeit
 
Geparden beschleunigen wie ein Ferrari. In nur 3 s können sie aus dem Stand bis zu 
120 km/h erreichen, halten diese Geschwindigkeit jedoch nur 400 m durch. Dann müssen sie eine mindestens 30-minütige Pause einlegen. Doch das ist nicht der einzige Nachteil am Weltrekordtempo: Geparden sind so gut ans Laufen angepasst, dass es ihnen an Kraft und Zähnen mangelt, um Beute und Nachwuchs zu verteidigen. Sie stehen in der Raubkatzenhierarchie an unterster Stelle. Vor allem Jungtiere sind gefährdet. Man schätzt, dass es in Afrika noch etwa 12.000 Geparde gibt, fast ein Viertel davon in Namibia.
%%

[{Metadata Suchbegriff='Cheetah'}]
[{SET customtitle='Cheetah (1)'}]