[{SlideShowNav}]

!!!Moche - Temple of the Moon

[{Image src='pn0100_Mondpyramide.jpg' caption='Moche - Temple of the Moon, July 2010, © [Gerhard Huber|Geography/About/Consortium/Huber,_Gerhard]' alt='Moche - Temple of the Moon' class='image_left' width='900' height='598'}]

%%lang,german
Schon lange vor Ankunft der Spanier war die Gegend um Trujillo Kult- und Regierungszentrum für einige der mächtigsten Völker Altperus. Zu ihnen gehörten die Moche, die ab dem 3. Jahrhundert große Teile Nordperus unter ihre Herrschaft brachten. Bekannt sind sie als geniale Bewässerungstechniker, die das kostbare Naß aus den Anden in hunderte Kilometer langen Aquedukten zur Küste leiteten und so zwei bis drei Ernten im Jahr sicherstellten. Neben Mais, Bohnen, Kartoffeln und Getreide züchteten die Moche auch Enten, Meerschweinchen und eine spezielle Art von Wüstenlamas.


%%

[{Metadata Suchbegriff='Moche - Temple of the Moon'}]
[{SET customtitle='Moche - Temple of the Moon (1)'}]