Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Korzok Gu-stor Festival - Audience#

Korzok Gu-stor Festival - Audience
Korzok Gu-stor Festival - Audience, August 2011, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Die Pilger verfolgen gebannt, aber äußerst fröhlich das Geschehen. Nach buddhistischer Auffassung gelten Selbstkritik, Offenheit Neuem gegenüber und Heiterkeit als wichtige Tugenden. Der Dalai Lama meint beispielsweise: 'Es ist nicht Intelligentes daran, unglücklich zu sein'. Auch bei den zutiefst spirituellen Klosterfesten kommt der heitere Aspekt nicht zu kurz. Clowns lockern die Stimmung auf und versuchen, Zuschauern einen weißen Schal um die Schultern zu legen. Gelingt ihnen dies, muß sich der Betroffene unter schallendem Gelächter des Publikums mit einem kleinen Geldbetrag freikaufen. Die Clownmönche machen sogar Späße über die buddhistischen Zeremonien und spotten über die Maskentänzer.
The pilgrims are watching the event spellbound but extremely happy. According to the Buddhist view, self-criticism, openness to the new and cheerfulness are important virtues. For example, the Dalai Lama says, 'There´s nothing smart in being unhappy'. Even at the deeply spiritual monastery festivals, the cheerful aspect is not neglected. Clowns ease the atmosphere and try to put a white scarf around someone in the audience. If they succeed in doing so, the affected person has to ransom himself with a small amount of money, surrounded by laughter of the audience. The clown monks even make fun of the Buddhist ceremonies and scoff at the mask dancers.