Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

APsolutions GmbH

Bezeichnung der Firma
APsolutions GmbH
Organisationsform
GmbH
Gründungsjahr
2014
Geschäftsbereich
Softwarenentwiklung
Stichworte / Themen
App
IT
Software
Adresse
Johann-Seifried-Ring 18054 Seiersberg-Pirka
Kontakt
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.

Von Sorgen losgelöst?#

Die Softwareschmiede APsolutions#

Es ist ein anregendes Wortspiel, das in den Firmennamen APsolutions gepackt wurde. Die Absolution als das Freisprechen von Sünden darf sicher als allgemein bekannt betrachtet werden. (Der Begriff kommt vom lateinischen Wort absolvere, was loslösen bedeutet.) Apps kennen wir als Kürzel für application software, also Anwendungssoftware, wie sie zum Beispiel für Smartphones individuell zusammengestellt werden kann. Und solutions sind Lösungen, in diesem Fall eben Softwarelösungen für bestimmte Aufgabenbereiche.

Private Sorgen im Kontrast zur Gemeinwesenorientierung. (Foto: Screenshot mycrowd)
Private Sorgen im Kontrast zur Gemeinwesenorientierung. (Foto: Screenshot mycrowd)

So eine Lösung ist die donate basierende Crowdfunding-Plattform mycrowd.at. Fundraising via Crowd, also Crowdfunding, indem man ein Publikum anspricht, um die Menschen als Financiers zu gewinnen. Solche Art der Gruppenfinanzierung hat Geschichte. Ob gotische Kathedralen, die Freiheitsstatue in Amerika oder eine regionale Eisschützenhalle, es gibt viele Beispiele der gemeinschaftlichen Finanzierung von kleinen und größeren Vorhaben.

Crowdfunding ist eine spezielle Variante, die per Internetstützung realisiert wird. Dabei ist das APsolutions-Projekt mycrowd auch gleich eine gute Gelegenheit, sich über derlei Modelle ins Bild zu setzen, denn: „Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und nach unseren gültigen AGB's. Wir empfehlen ihnen auch, sich vor einer Registrierung, umfassend zum Thema donate-based Crowdfunding zu informieren.“

Das illustriert die Arbeit der Firma. Sie bietet eine Softwarelösung an, betreibt aber die daraus entstehenden Geschäfte nicht. Unter den vier Basis-Modi, nämlich Equity-based Crowdfunding („Crowdinvesting“), Lending-based Crowdfunding, Reward-based Crowdfunding und Donation-based Crowdfunding, muß jemand selbst entscheiden, was für den eigenen Fall am besten paßt.

Man erhält da aber auch für andere Tätigkeitsbereiche nützliche Informationen; etwa zum Thema „Urheber- und Kennzeichenrecht“, das im Internet, vor allem in den Social Media, häufig ignoriert wird. Aber primär wird man in dieses Fundraising-Modell eingeführt: „Crowdfunding oder einfach übersetzt Schwarmfinanzierung, ist eine relativ neue Form der Kapitalbeschaffung im Internet. Dabei geht es jedoch nicht um Online-Kreditangebote, sondern darum, Geldgeber für private Projekte im Internet zu finden.“

Na klar, das Leben ist sehr schön, wenn man weitgehend sorgenfrei herausfinden kann, auf welche Probleme man neugierig wäre. (Foto: Screenshot mycrowd)
Na klar, das Leben ist sehr schön, wenn man weitgehend sorgenfrei herausfinden kann, auf welche Probleme man neugierig wäre. (Foto: Screenshot mycrowd)

Dazu nützt der eine und andere Fragenkatalog, wie zum Beispiel: „Was ist Crowdfunding? Stell dir vor, du möchtest deine Idee einem guten Freund vorstellen. Was würdest du ihm erzählen? Welche Fragen würde er dir stellen? Und wie würdest du ihn davon überzeugen, dass es dir ernst ist, und dass du in der Lage bist, ein klasse Projekt auf die Beine zu stellen?“

Es ist entsprechend anregend, sich vorhandene Projekte anzusehen. Das schafft einen Eindruck, worauf sich Menschen einlassen und worauf eher nicht. So hat etwa die Bitte um Beiträge zur privaten Schuldentilgung augenscheinlich mäßige Chancen. Es muß wohl eher etwas sein, an dem potentielle Financiers auch selbst Interesse finden können.

So erweist sich das Produkt als ein Tool, das in der Sache Theorie und Praxis bedient. Das Durchsehen der Website bietet eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema vertraut zu machen.