[{CompanyPlugin evalbody='true'

Name='evolaris next level GmbH'
Logo='evolaris_logo.jpg'
Beschreibung='evolaris entwickelt digitale Assistenzsysteme für den Industrie- und Commerce-Bereich.'

Branche=''
Organisationsform='GmbH'
Muttergesellschaft='AVL List GmbH; Kapsch BusinessCom'
Ansprechpartner=''
Gründung='2002'
Mitarbeiter='38'
UID='ATU65330448'
Auszeichnungen='BT; TTU; FFAF; 6EU; RFID; HOR'

Geschäftsbereich=''
Stichworte='Smart Commerce; Smart Production & Services; Smart Vision; Internet of Things; Mobile Anwendungen; Datenbrillen'
StichworteIntern='Forschung; Multimedia; Datenbrille; Forschungseinrichtung; Informatik; Smart Products'
Cluster='HT'

AdresseStr='Hugo-Wolf-Gasse 8-8a'
AdressePlz='8010'
AdresseOrt='Graz'
AdresseLand=''

HauptsitzStr=''
HauptsitzPlz=''
HauptsitzOrt=''
HauptsitzLand=''

KontaktTel='+43 316 351111'
KontaktMobil=''
KontaktFax='+43 316 351111200'
KontaktWeb='http://www.evolaris.net'
KontaktEmail=''

SocialFacebook='https://www.facebook.com/evolaris'
SocialTwitter='https://twitter.com/evolaris'
SocialGoogle='https://plus.google.com/+EvolarisNet'
SocialYoutube='https://www.youtube.com/channel/UCynud08HnPjaoVYtzvW00IA'
SocialInstagram=''
SocialLinkedIn='https://www.linkedin.com/company/evolaris'

CompanyGroup='stmk'
CompanyId='912308374'
Rating='true'
}]

!!Unternehmensprofil

[{IFramePlugin width='560' height='315' class='image_right' src='https://www.youtube.com/embed/miClEIcbpQs' caption='[evolaris next level: Therapietrainig über das IPad|Videos/Unternehmen/evolaris_next_level_Therapietrainig_ueber_das_IPad]'}]


[{Image src='evolaris_Industrie-Datenbrille1.jpg' class='image_left' caption='Industrie-Datenbrille\\Foto: © Evolaris' alt='Industrie-Datenbrille' width='300' height='200'}]

evolaris realisiert das Potenzial digitaler Vernetzung und stellt dabei den Menschen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Der primäre Fokus liegt auf der Konzeption und Entwicklung digitaler Assistenzsysteme, die Mitarbeiter und Kunden dabei unterstützen, kontextspezifische Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, zu konsumieren. Durch begleitende Akzeptanzerhebungen und ein qualitativ hochwertiges Systemdesign, gewährleistet evolaris Lösungen mit User Experience. 


!!Erfolgsgeschichte

!evolaris setzt auf digitale Assistenten für Industrie und Handel

[{Image src='evolaris-Imagebild.jpg' class='image_right' caption='evolaris Imagebild\\Foto: © Evolaris' alt='evolaris Imagebild' popup='false'}]

Digitale Assistenten unterstützen Produktions- und Servicemitarbeiter in der Industrie und stärken die Kundenbindung im stationären Handel.
Entwicklung von Softwarelösungen basierend auf ökonomisch tragfähigen Geschäftsmodellen und hoher Anwenderakzeptanz.
Kapsch BusinessCom strebt als neuer und dritter Eigentümer, gemeinsam mit AVL List und Raiffeisen Landesbank Steiermark, eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Zentrums an.
 
 

Ende März 2016 verlässt das steirische Kompetenzzentrum evolaris das COMET-Programm und setzt seinen erfolgreichen Weg als unabhängiges Forschungs- & Entwicklungsunternehmen fort. Innerhalb der letzten eineinhalb Jahre wurde intensiv an der Neuausrichtung und dem Ausbau der Service- und Entwicklungsleistungen gearbeitet. Der Weg der damit eingeschlagen wurde, erweist sich bereits jetzt als zukunftsfähig. Die Anzahl an Mitarbeitern und Projektaufträgen konnte kontinuierlich gesteigert werden. Zudem wurde mit dem international tätigen ICT-Unternehmen Kapsch BusinessCom AG ein weiterer, starker Eigentümer gewonnen, der in den Bereichen Industrie 4.0 und Digitalisierung im Handel als idealer Partner von evolaris angesehen werden kann. Um darüber hinaus die Internationalisierung weiter voranzutreiben, arbeitet evolaris seit 2015 eng mit dem weltweit führenden IT-Marktforschungs- und Consulting Unternehmen Gartner zusammen.

Digitale Assistenten zur Optimierung von Geschäfts- und Arbeitsprozessen in einer vernetzten Welt

Der digitale Wandel verändert grundlegend die Art und Weise, wie wir arbeiten und unser Leben gestalten. Die zunehmende Vernetzung von Prozessen erfordert einerseits die Entwicklung von intelligenten Systemen zur Unterstützung des Menschen und bringt andererseits enorme Chancen hinsichtlich der Realisierung innovativer Geschäftsmodelle mit sich. Gemeinsam mit Wirtschaftsunternehmen realisiert evolaris das Potenzial digitaler Vernetzung und stellt dabei den Endanwender, also den jeweiligen Menschen, ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Innerhalb der drei neu definierten Schwerpunktbereiche - Smart Production & Services, Smart Commerce und Smart Vision – werden Technologie- und Anwendungsanforderungen für einzelne Branchen adäquat erhoben und darauf aufbauend maßgeschneiderte Softwarelösungen konzipiert und entwickelt. Auf Technologieebene setzt evolaris dabei klassische mobile Endgeräte (Tablets, Smartphones) und neuere Technologien, die auch als Wearables (z.B. Datenbrillen) bezeichnet werden, ein.

Im Bereich [Smart Production & Services|Thema/Smart_Products] werden mit digitalen Assistenten beispielsweise Industriemitarbeiter in zunehmend komplexer werdenden Produktionsumgebungen in ihrer Arbeit unterstützt. Konkret erfolgt das etwa durch Bild- und Video-basierte Arbeitsanweisungen, die von erfahrenen Mitarbeitern ohne Mehraufwand direkt in der Produktionslinie erstellt werden und neuen Mitarbeitern als intuitive und sprachenunabhängige Unterstützung dienen. Oder ein Video-Remote-System in der smarten Fabrik, durch das Servicemitarbeiter per Datenbrille jederzeit Kontakt mit Experten im Backoffice aufnehmen können und Hilfestellungen direkt in ihr Sichtfeld eingeblendet bekommen. Die intelligenten Helfer kommen vorwiegend in den Bereichen Montage, Produktion, Logistik und Service zum Einsatz.

Im Smart Commerce Bereich zielen digitale Assistenten in Form von mobilen Anwendungen primär auf die Ergänzung von Multi-Channel-Maßnahmen, um die Kundenloyalität insbesondere im stationären Handel zu stärken. Digitale Assistenten zur Steigerung der Kundenbindung wurden bereits für mehrere Einzelhandelsunternehmen entwickelt und erfolgreich implementiert.

Nicht nur im Commerce Bereich, sondern auch im Tourismus-Marketing kann mit innovativen Anwendungen für Aufmerksamkeit und Interesse gesorgt werden. Mit Smart Vision fokussiert evolaris dabei den Einsatz von modernsten digitalen Services und Technologien, zum Beispiel Augmented Reality, in Tourismus und Sport. Als Devices kommen hierbei Datenbrillen, Smartphones und zunehmend auch Smartwatches zum Einsatz. Mit Smart Ski Goggles, der schlauen Datenskibrille, wurde bereits ein marktfähiges Service entwickelt, das in der gesamten Region Ski amadé ausgerollt wurde.

„Unsere derzeitige Auftragslage zeigt uns, dass wir mit unseren Schwerpunktbereichen den richtigen Weg eingeschlagen haben. Mit dem Fokus auf digitale Assistenzsysteme stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt unserer Arbeit und entwickeln Anwendungen, die zur Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen beitragen. So schließen wir die Lücke zwischen der steigenden Komplexität der vernetzten Welt und der gleichbleibenden Informationsverarbeitungskapazität von uns Menschen“, so evolaris Geschäftsführer Christian Kittl.

%%hidden
%%

%%hidden
evolaris realisiert das Potenzial digitaler Vernetzung und stellt dabei den Menschen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Der primäre Fokus liegt auf der Konzeption und Entwicklung digitaler Assistenzsysteme, die Mitarbeiter und Kunden dabei unterstützen, kontextspezifische Informationen zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, zu konsumieren. Durch begleitende Akzeptanzerhebungen und ein qualitativ hochwertiges Systemdesign, gewährleistet evolaris Lösungen, mit einzigartiger User Experience. 

!!Erfolgsgeschichte

!Was halten Österreicher von Brillen mit eingebauten Displays?

__evolaris testet die Oakley Airwave Skibrille während der Ski-WM in Schladming auf praktischen Nutzen und Zukunftspotenziale.__

Ausgehend vom Projekt Google Glass greift ein weltweiter Hype um Brillen, die Informationen im Sichtfeld einblenden, um sich. Doch wie bewerten Herr und Frau Österreicher die Nützlichkeit und Zukunftspotentiale solcher Datenbrillen?

Das führende Kompetenzzentrum für mobile Kommunikation und Innovation evolaris nimmt sich diesem Thema im Rahmen einer Studie an. „Wir ermitteln anhand einer realen Anwendungssituation, als wie nützlich Ski- und Snowboardfahrer angezeigte Informationen in einem Mikrodisplay vor ihrem Auge wahrnehmen“, erklärt Gerald Binder, Projektmanager bei evolaris. Auf Basis dieser Ergebnisse untersucht das Grazer Forschungs- und Entwicklungszentrum, in welchen Berufs- und Alltagssituationen eine Brille mit eingeblendeten Informationen als nützlich erachtet wird.



[{Image src='evolaris_oakley_erfolgsgeschichte.jpg' class='image_left' caption='Ski-Brille mit eingebautem Display in Schladming.\\© Evolaris/Quelle: SFG' alt='Ski-Brille mit Display' width='300' height='225'}]

Der Test findet zwischen 4. und 17. Februar in Kooperation mit Raiffeisen Club Steiermark in Schladming statt. Im Zuge dieser Studie erweitert evolaris sein Know-how im Bereich von Akzeptanz- und Nutzungsszenarien von Brillen mit eingebauten Displays. „Die Ergebnisse dieser Studie lassen wir in die Entwicklung von Applikationen für den betrieblichen Einsatz bei unseren Wirtschafts- und Forschungspartnern einfließen. Besonders nützlich können solche Brillen für Situationen sein, in denen bestimmte Informationen angezeigt werden, die Hände aber frei bleiben sollen“, führt Binder aus.
%%


!Weiterführendes
> [Palfinger optimiert sein Service mit Smart Eye von Evolaris|Wissenssammlungen/Neues_aus_der_Wissenschaft/Palfinger_optimiert_sein_Service_mit_Smart_Eye_von_Evolaris_(SFG)] (Pressemeldung)
> [Die App Zukunft beginnt in Graz|Wissenssammlungen/Essays/Berichte_von_Unternehmen/Die_App-Zukunft_beginnt_in_Graz] (Essay)

[{Metadata Suchbegriff='Datenbrille, Smart Vision, App, Software,  User Experience ' Kontrolle='Nein'}]