unbekannter Gast

Willkommen Hermann Öhlböck! #

Das ist Ihre persönliche Homepage

--> Sie können diese Seite beliebig ändern (gehen Sie dazu auf 'Menü' --> 'Bearbeiten').
--> Eine Anleitung für die Gestaltung Ihrer Homepage finden Sie in der Hilfe.
--> Sie können dieser Seite beliebig viele neue Seiten hinzufügen (im Menü auf 'Neue Seite erstellen').
--> Wählen Sie einen Seitennamen ohne Sonderzeichen. Sie bekommen dann eine leere Seite, die Sie gestalten können, wie Sie wollen.
--> Halten Sie die neu gestaltete Seite mit 'Speichern' fest.
--> Auf Ihrer Homepage erscheint nun unter Index nicht mehr ...keine Artikel vorhanden! sondern genau der Seitenname, den Sie gewählt haben. Und wenn Sie dies wiederholen, finden sich dann mehrere Titel, alphabetisch sortiert.

Index #

...keine Artikel vorhanden!


Lieber Herr Öhlböck,

danke für Ihren Kommentar zu https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Essays/Geschichte/Entwicklung_Österreichs

Wir freuen uns sehr über Kommentare, die auf Fehler hinweisen. Das Editierteam wird Ihren Kommentar prüfen und dann reagieren. Ich bitte nur um Verständnis, dass es ausnahmsweise länger dauert als normal: ich selbst schreibe aus einem Kurzurlaub aus den Bergen, woch ichnur eine kleine Bibliothelk habe, die aber Ihren Kommnetar zu unterstützen scheint. Katharina Ziegler, die solche Komentare meistens bearbeitet ist die komende Woche auf Urlaub. Wie Sie sehen schlkag eich vor Ihren Kommentar zu berücksichtigen, aber mit dem Hinweis dass wir ihn nicht endgültig prüfen konnten. Sei es wie es sei, wir sind Ihnen für solche Hinweise sehr dankbar und freune uns über Ihre aktive Mitarbeit. WAs ist Ihr Spezilagebiet? Könnten Sie mir eventuell die Quelle angeben, aus der Sie Ihre Informationen bezogen ahben, das würden wir dann dazuschreiben.

Herzlichst Hermann Hmaurer

@Inge und Sabine... kann eine von Euch sich das ansehen.Ich habe meine Gechihtsbücher, die ich nur beschänkt in meiner Ferienwohung hab eudn im Netz recherchiert und bin 99% sicher, dass der Kommentar einen wirklichen Fehler augedeckt hat. Ich würde daher bitten, den Kommentar zu belssen, die entsprechende Korrektur zu machen, aber als zweiten Kommntar anzumerken, dass wir die Korrektur druchgeführt haben aber bisher keine 100% verlässliche Quelle haben die den Kommentar bestätigt. Herzlichst Hermann

-- Maurer Hermann, Sonntag, 12. August 2018, 20:32