Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

EUROPA 2020 - Historische Postrouten Thurn und Taxis#

Sondermarke#

Briefmarke, EUROPA 2020 - Historische Postrouten Thurn und Taxis
© Österreichische Post

Historisches Palais#

Mit den historischen Postrouten ist die diesjährige EUROPA-Marke einem sehr philatelistischen Thema gewidmet. Die Österreichische Post zeigt dazu eine historische Darstellung des Palais Fugger in Innsbruck.

Kaiser Maximilian l. begründete um 1490 das moderne Postwesen: Von seiner Residenzstadt Innsbruck aus richtete er einen ständigen Kurierdienst in seine weiter entfernten Reichsteile ein, mit dessen Abwicklung er die Familie Taxis bzw. später Thurn und Taxis betraute. Die Grafen von Thurn und Taxis erwarben 1784 das barocke Stadtpalais Fugger in der Innsbrucker Maria-Theresien- Straße, das ab 1679 von Hans Otto Fugger nach Plänen des Hofbaumeisters Johann Martin Gumpp errichtet worden war. Sie nutzten das Palais nicht nur als Wohnsitz, sondern auch als Poststation: Der mit prunkvollen Fresken - unter anderem mit dem Deckenfresko „Das Urteil des Paris" von Martin Knoller - geschmückte Festsaal im ersten Stock diente bald als Wartesaal für Postkunden. 1905 erstand das Land Tirol das Palais Fugger, der Postbetrieb wurde noch bis 1908 weitergeführt. Das oft als „Palais Taxis" bezeichnete Gebäude beherbergt heute unter anderem die Kunsthalle Tirol.

Mit den EUROPA-Marken, die seit 1956 ausgegebenen werden, sollen die gemeinsamen Ziele der europäischen Postgesellschaften gefördert und die Gemeinsamkeiten in der Kultur und der Geschichte hervorgehoben werden. Damit wird die Briefmarke zu einem Symbol für europäische Zusammenarbeit und Integration.