unbekannter Gast

Bad Hall#

Bad Hall
Wappen von Bad Hall

Bundesland: Oberösterreich Bad Hall, Oberösterreich
Bezirk: Steyr-Land, Markt
Einwohner: 4.789 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 380 m
Fläche: 13,38 km²
Postleitzahl: 4540
Website: www.bad-hall.ooe.gv.at


Kurort (Name von keltisch "hal" = Salz) im nördlichen Traunviertel.

Heilquelle (stärkste Jod-Brom-Sole-Quelle Mitteleuropas, 32. C, Behandlung von Gefäß- und Atemwegsleiden), Kurzentrum mit 2 Kurmittelhäusern (seit 1975: Thermalmineralhallenbad, Gästezentrum mit Trinkhalle), Kuranstalten und -heime, Kurpark (340.000 m², 1852 als Naturpark angelegt) und -theater, Paracelsus-Institut für Jodforschung (1950), Kurfremdenverkehr als Hauptwirtschaftsfaktor.

Urkundlich 777 (Salzpfanne), 1378 1. Erwähnung einer Badeanstalt; um 1820 Wiederaufnahme des Badebetriebs, ab 1852 Aufschwung als Kurort. Schloss (1645), zahlreiche Jugendstilbauten (1895-1910); spätklassizistisches Rathaus; in der Nähe Barockschloss Feyregg (urkundlich 1170, Gemeinde Pfarrkirchen).


--> Forum Hall (Museen)
--> Bad Hall (Bildlexikon)