unbekannter Gast

Belcredi, Richard Graf#

* 12. 2. 1823, Ingrowitz bei Zwittau (Jimramov, Tschechische Republik)

† 2. 12. 1902, Gmunden (Oberösterreich)

Beamter, Politiker


Graf Richard Belcredi
Richard Graf Belcredi. Xylographie.
© Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU

1854 Kreishauptmann in Znauin, 1860 Landeshauptrnann von Schlesien, 1863 Statthalter-Vizepräsident in Triest, 1864 Statthalter von Prag, Mitglied des Böhmischen Landtages und Reichsrates, Berater Franz Josefs, 1865 - 67 Ministerpräsident des sogenannten “Drei-Grafen-Kabinetts”, hob 1865 das Februarpatent von 1861 auf und bemühte sich um eine föderalistische Lösung der Nationalitätenfrage. Eine föderalitische Verfassung soIlte nach seinen Vorstellungen in fünf großen Länderkomplexen gelten: in Deutsch-Österreich, Ungarn, Böhmen-Mähren-Schlesien, Polen-Ruthenien und in den südslawischen Gebieten. Der verlorene Krieg von 1866 führte zu seinem Sturz. 1881 - 95 Präsident des Verwaltungsgerichtshofes.
Im Parlament, Wien 1, Dr.Karl-Renner-R.3, ist seine Büste zu sehen.

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon