unbekannter Gast

Bundesverlag, Österreichischer, ÖBV#

Wien, 1772 von Maria Theresia gegründeter Schulbuchverlag, wird seit 1979 in der Rechtsform einer GmbH. und seit 1993 als Holding geführt. Der ÖBV Pädagogische Verlag bestand ab 1993 als eigenständiges Unternehmen und wurde 1998 mit den Verlagen Hölder-Pichler-Tempsky und Österreichischer Gewerbeverlag (Wien, gegründet 1946 von E. Strauß, ab 1983 im ÖBV) zur öbv & hpt Verlagsges. m. b. H. & Co. KG zusammengeschlossen. Zu weiteren Tochtergesellschaften des ÖBV zählen die als Österreichisches Buchzentrum (ÖBZ) firmierende Buchauslieferungsges. m. b. H. & Co. KG in Wiener Neudorf, die ÖBV Handelsges. m. b. H. (Buchhandel und Lehrmittelvertrieb), die Franz Deuticke Verlag Ges. m. b. H., Wien (gegründet 1878 von F. Deuticke, seit 1980 im ÖBV), die Perlenreihe (gegründet 1950 von A. Pechan, seit 1997 bei Deuticke), die Residenz Verlag Ges. m. b. H., Salzburg (gegründet 1956 von Wolfgang Schaffler, seit 1984 im ÖBV) und die Christian Brandstätter Verlag Ges. m. b. H., Wien (gegründet 1982 von C. Brandstätter, seit 1991 im ÖBV). Außerdem hält der ÖBV eine Beteiligung von 50 % am Kinderbuchverlag Esslinger J. F. Schreiber, Esslingen und Wien, sowie eine Beteiligung von 40 % am C. J. Bucher Verlag, München.