unbekannter Gast

Demelius, Gustav#

* 31. 1. 1831, Allstedt (Deutschland)

† 7. 11. 1891, Wien

Jurist


Gustav Demelius. Foto, um 1890., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien.
Gustav Demelius. Foto, um 1890.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien.

Vater von Ernst Demelius. Er studierte Jus und Philosophie in Jena, habilitierte sich 1856 für Römisches Recht an der Universität Prag und wirkte danach als Privatdozent. 1857 ging er als ordentlicher Professor nach Krakau, kam 1862 an die Universität Graz und wurde schließlich 1881 im Zuge der Studien- und Unterrichtsrefor von Leo Graf Thun-Hohensten nach Wien berufen. Er war einer der bedeutendsten Theoretiker des römischen Rechts, verfaßte aber auch Werke zum modernen Zivilrecht und zur Zivilprozeßordnung.
Er wurde am Matzleinsdorfer evang. Friedhof beigesetzt.

Sein Denkmal von Wilhelm Seib steht in der Universität Wien, und im 22. Bezirk ist ihm eine Gasse gewidmet.

Werke (Auswahl)#

  • Schiedeid und Beweiseid im römischen Zivilprozeß, 1887

Quellen#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • F. Czeike: Historisches Lexikon Wien
  • 625 Jahre Universität Wien