unbekannter Gast

Fürstenspiegel#

An Regenten gerichtete Werke, die Ermahnungen zu Amtsführung und Ethik des Herrschers geben und auf staats- und gesellschaftstheoretische Zusammenhänge eingehen. Im Mittelalter sehr verbreitet, in Österreich nur Engelbert von Admont (Speculum virtutum moralium, 1298) und Enea Silvio Piccolomini (De liberorum educatione, 1450) von Bedeutung.