unbekannter Gast

Fischer-Ankern, Anton von#

* 27. 6. 1812, St. Aegyd am Neuwalde (Niederösterreich)

† 7. 4. 1902, Wien

Industrieller


Er setzte das Werk seines Vaters Daniel Fischer, Hammerherr im oberen Traisental (* 12. 7. 1773, † 30. 6. 1823 gemeinsam mit seinem Vater Jakob), fort, der die österreichische Säbelfabrikation begründet und die erste Tiegelgußstahlfabrik Österreichs errichtet hatte.

Fischer erzeugte in seinem Werk die überall geschätzten Anker-Feilen, erweiterte die vorhandenen Betriebe und erwarb 1866 das Werk Aumühl bei Kindberg (St).

Für seine Verdienste wurde er 1868 mit „von Ankern" nobilitiert. Neben seinen Bemühungen um die österreichische Eisen- und Stahlindustrie verbesserte er die Verkehrswege der Gegend, vor allem die Mariazeller Straße.

1869 verkaufte er seine Betriebe an eine AG.

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.