unbekannter Gast

Frauental an der Laßnitz#

Frauental an der Laßnitz
Wappen von Frauental an der Laßnitz

Bundesland: Steiermark Frauental an der Laßnitz, Steiermark
Bezirk: Deutschlandsberg
Einwohner: 2.823 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 332 m
Fläche: 15,54 km²
Postleitzahl: 8523
Website: www.gde-frauental.at/


Die Marktgemeinde Frauental an der Laßnitz (Bezirk Deutschlandsberg) im Laßnitztal nordöstlich von Deutschlandsberg, an der so genannten "Schilcherweinstraße".

Die Gegend war bereits früh besiedelt, was duch Funde aus der Zeit 1600–1300 v. Chr. belegt ist. Erstmals urkundlich erwähnt wurden Laßnitz und Frauental 1100. 1312 wurde die Ulrichskirche (heute Gemeindegebiet von Deutschlandsberg) als Filialkirche der Pfarre Groß St. Florian errichtet.

1714 errichte Freiherr Ferdinand Zehentner von Zehentgrub eine Messinghütte (die "Frauentaler Mössing Fabrik"), die er 1755 an den Staat verkaufte. Die Fabrik erlebte zwar einen unglaublichen Aufschwung, musste aber infolge Rohstoffmangels 1903 geschlossen werden. 1920 wurde die "Erste österreichische Porzellanfabrik" gegründet.

1985 wurde die Gemeinde Frauental zur Marktgemeinde erhoben. Heute ist die Gemeinde landwirtschaftlich-gewerblich geprägt; zu den größten Arbeitgebern gehören die Betriebe, die aus der Porzellanfabrik Frauenthal hervorgingen. (Diese war auf Produktion von Isolatoren spezialisiert, erzeugte aber auch Porzellangeschirr und andere technische Keramik. Diese Betriebe gehörten bis 2012 zur Frauenthal Holding AG, 2012 wurden sie an den japanischen Konzern IBIDEN verkauft.)

Sehenswert im Ort bzw. der Gemeinde sind u.a.

  • Schloss Frauental (1542)
  • gotisch-barocke Kirche auf dem Ulrichsberg (Gemeindegebiet Deutschlandsberg)

Frauental wurde schon viermal (1998, 2004, 2008 und 2010) als schönster Blumenmarkt der Steiermark ausgezeichnet. Die Gemeinde ist durch die gute Lage am Fuß der Koralm Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Ausflüge; bekannt ist sie auch für die hervorragende Gastronomie im Ort. Der Golfplatz und das Freibad Aqua Fun ziehen im Sommer zahlreiche Besucher aus der Umgebung an. Die Gemeinde bildet gemeinsam mit Deutschlandsberg den Tourismusverband "Schilcherland Deutschlandsberg".

Weiterführendes#