unbekannter Gast

Freie Gruppen#

Theatergruppen ohne festen Spielort, die in Form von Vereinen für eine oder mehrere Produktionen zusammengeschlossen sind und mit ihren Aufführungen eine Alternative zu den Programmen der etablierten Repräsentationstheater bieten wollen. Die Tendenz zur Bildung von freien Gruppen leitet sich zum einen von der Tradition des Wiener Aktionismus seit den 50er Jahren her, zum anderen von den Studenten- oder Cafétheatergründungen im Zuge der Studentenbewegung von 1968. Die freien Gruppen vertreten gleichermaßen künstlerische wie politische Anliegen.

Literatur#

  • D. Hirschbüchler, Zur Situation der freien Gruppen in Wien, Dissertation, Wien 1991