unbekannter Gast

Glockner (Großglockner)#

Der (Groß)Glockner Großglockner liegt in Kärnten/Osttirol, 3798 m. Er ist der höchste Berg Österreichs, auf dem vom Hauptkamm der Hohen Tauern nach Süden abzweigenden Glocknerkamm der Glocknergruppe und damit auf der Grenze zwischen Kärnten und Osttirol gelegen.

Er besteht aus Prasinit, einem metamorphen magmatischen Gestein der Tauernschieferhülle. Seine charakteristische Pyramide, die westlich der Pasterze aufragt, besteht aus 2 Gipfeln, dem Großglockner und dem Kleinglockner (3770 m), die durch die Glocknerscharte voneinander getrennt und allseits von Gletschern umgeben sind.

Die Erstbesteigung des Großglockners erfolgte am 28. 7. 1800 durch die Brüder Klotz, Pfarrer F. Horasch und 2 Zimmerleute unter Leitung des Gurker Fürstbischofs Salm-Reifferscheid und Siegmund Graf Hohenwart.

Zugang zum Glockner gibt es von Südosten über Heiligenblut (Kärnten) im Mölltal mit der Großglockner-Hochalpenstraße und dem Franz-Josefs-Haus (1997 durch Brand zerstört; seit Wiedererrichtung nur Restaurantbetrieb) oder vom Südwesten über Kals (Osttirol) durch die "Kalser Glocknerstraße" (seit 1980) und das Lucknerhaus (1918 m).


Glockner-Heiligenblut.jpg
Klassiker: Heiligenblut mit Glockner
Foto ©: Österreich Werbung/W. Weinhäupl
Glockner.jpg
Großglockner
© Alfred Havlicek
Glocknerwand von Süden
Glocknerwand von Süden
Foto ©: Österreich Werbung/Markowitsch
Großglockner
© Erich Gruber
Großglockner
© Erich Gruber
Großglockner
© Erich Gruber

Weiterführendes#