unbekannter Gast

Grödig#

Grödig
Wappen von Grödig

Bundesland: Salzburg Grödig, Salzburg
Bezirk: Salzburg-Umgebung, Markt
Einwohner: 6.795 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 446 m
Fläche: 23,07 km²
Postleitzahl: 5082
Website: www.groedig.at


Sommerfremdenverkehrsort am Fuß des Untersbergs, südlich der Stadt Salzburg.

Untersbergbahn (1961, Seilbahn auf das Geiereck, 1805 m), Naturpark Untersberg, Jugendzentrum, Museum, Bundesheerschießplatz Glanegg, Sportanlage; besonders verarbeitendes Gewerbe und Industrie: Metallverarbeitung (Erzeugung von Stanzformen, Zäunen, Fahrzeugen, Stechuhren, Metallbau), digitale Entwerter für Skikarten und Schrankenanlagen, Skiliftkarten, Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Süß- und Teigwaren), daneben zahlreiche Handelsbetriebe (Baukeramik, Pumpen, Hard- und Software, Schuhe usw.); Marmorsteinbrüche bei Fürstenbrunn seit keltisch-römischer Zeit, "Untersberger Marmor", Verarbeitung in Gemeinde Oberalm.

Urkundlich 790; im Kern romanische Pfarrkirche mit gotischem Chor (1513, im 19. Jahrhundert umgestaltet), Hochaltar (1809), Bombenschaden 1944; römischer Weihealtar in der Friedhofsmauer; spätgotische Wallfahrtskirche St. Leonhard mit barockem Turm (1643/44); Schloss Glanegg (urkundlich 1350); 1620 mit der Talsperre "Pass" verbunden; alte salzburgische Einhöfe; so genanntes "Wasserschloss" Fürstenbrunn (überbaute Trinkwasserquelle für die Stadt Salzburg).

Literatur#

  • Marktgemeinde Grödig (Hg.), Festschrift zur Markterhebung von Grödig, 1968