unbekannter Gast

Gyulai, Franz, Graf von Maros-Németh und Nádaska#

* 3. 9. 1798, Pest (Budapest, Ungarn)

† 21. 9. 1868, Wien

General


Er entstammte einem alten siebenbürgischen Adelsgeschlecht, trat 1816 in den österreichischen Militärdienst und war 1848, beim Ausbruch der italienischen Revolution, bereits Feldmarschalleutnant.

1848/49 Gouverneur des Küstenlandes; 1849/50 Kriegsminister; 1850 Befehlshaber in Mailand und Feldzeugmeister; ab 1857 mit diplomatischen Aufträgen betraut und Generalstatthalter des Lombardo-Venezianischen Königreichs; verlor 1859 die Schlacht von Magenta und wurde daraufhin in den Ruhestand versetzt.

Er verfasste mehrere Denkschriften und versuchte dadurch die Anschuldigungen gegen ihn zu entkräften.

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.