Anna Exl

Anna Exl (* 3. August 1882 als Anna Gstöttner; † 15. November 1969 in Innsbruck) war eine österreichische Theater- und Filmschauspielerin. Sie war Frau des Direktors der Exl-Bühne, Ferdinand Exl. Ab 1941, kurz vor dem Tod ihres Mannes, übernahm sie diese Bühne, an der sie langjährig als Schauspielerin tätig war, gemeinsam mit ihrer Tochter Ilse. Anna Exl war auch Ehrenmitglied des Tiroler Landestheaters in Innsbruck. Als Schauspielerin spielte sie auch in einigen, meist heimatbezogenen, Filmen mit.

Exl jüngere Schwester Mimi Gstöttner-Auer war ebenfalls als Schauspielerin im Film und auf der Exl-Bühne tätig.

Filmografie

  • 1913: Die Todesbraut (Speckbacher)
  • 1921: Glaube und Heimat
  • 1928: Die Kaiserjäger (Kaiserjäger)
  • 1940: Die Geierwally
  • 1941: Der Meineidbauer
  • 1947: Trotzige Herzen (Erde)
  • 1948: Der Berghofbauer (Ulli und Marei)
  • 1951: Was das Herz befiehlt
  • 1952: Straße zur Heimat
  • 1955: Ferien in Tirol
  • 1958: Die singenden Engel von Tirol (Sag ja, Mutti)

Weblinks