Bergturnfest Liezener Hütte

Bergturnfest Liezener Hütte
Turnerkreuz
Sportarten Leichtathletik
Teilnehmer international
Termin August
Dauer eintägig
Ort Liezen
Bezirk Liezen
Bundesland Steiermark
Gründung 1925
Veranstalter SC Liezen
Leitung Christine Pretterebner
Website

Das internationale Bergturnfest Liezener Hütte im Toten Gebirge bei Liezen in der österreichischen Steiermark gilt als das mit 1767 Metern ü. NN höchstgelegene aller Bergturnfeste im deutschsprachigen Raum.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bergturnfest an der Liezener Hütte wurde im Jahr 1925 von Franko Vasold gegründet, dessen Urenkel bis heute an der Organisation beteiligt sind.[2] Im Jahr 1988 wurde das 50. Jubiläum am Sonntag, dem 7. August gefeiert, musikalisch begleitet vom Spielmannszug Ried. Im Jahr 2010 fand das 70. Bergturnfest statt.

Namensgebung

Bei der Namensfindung bot sich an, die benachbarte Schutzhütte, die Liezener Hütte, mit einzubeziehen, da sie der lokale Bezugspunkt und demzufolge als Landmarke eindeutig aufzufinden ist.[3][4]

Zählweise

Die Zählweise der Veranstaltung wird im Gegensatz zu den meisten Bergturnfesten im deutschsprachigen Raum nicht auf der Basis des Gründungsjahres durch jährliche Fortschreibung vorgenommen. Sie entspricht stattdessen der tatsächlichen Durchführungshäufigkeit und lässt demzufolge Jahre aus, in denen das Bergturnfest wegen allzu widriger Witterung oder aufgrund des Zweiten Weltkrieges nicht stattgefunden hat.

Gelände

Das Bergturnfest findet in alpinem Umfeld in großer Höhe statt, es gibt daher temporär und behelfsmäßig hergerichtete Sportanlagen, die dem traditionell betriebenen Sport entsprechen.

Topographie

Der Veranstaltungsort in 1767 Metern Höhe über dem Meeresspiegel kann nur zu Fuß erreicht werden. Der Zugang ist über vier Zustiege möglich:

  • Liezen, 664 m, Gehzeit ca. 4 Stunden
  • Schönmoos, 1040 m, Gehzeit ca. 2 Stunden
  • Weißenbach, 654 m, Gehzeit ca. 3 Stunden
  • Wörschach, 650 m, Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Die Teilnahme am Bergturnfest lässt sich von der Liezener Hütte aus mit Wandertouren verbinden:

  • Hochanger, 1837 m, Gehzeit ca. 4,5 Stunden
  • Hochmölbing, 2341 m, Gehzeit ca. 2 Stunden
  • Kleinmölbing, 2160 m, Gehzeit ca. 1 Stunde
  • Liezener, 2367 m, Gehzeit ca. 4,5 Stunden
  • Reidling, 1911 m, Gehzeit ca. 45 Minuten
  • Warscheneck, 2389 m, Gehzeit ca. 5 Stunden

Wettkampfprogramm

Sportarten

Leichtathletik

Sportdisziplinen

Höchstleistungen

Der jüngste aktive Teilnehmer des Bergturnfestes Liezener Hütte war zwei, der älteste Aktive 94 Jahre alt.

Organisation

Volunteering

Von entscheidender Bedeutung für das Bergturnfest Liezener Hütte sind ehrenamtliche Helfer, ohne deren unermüdliches Engagement kein solcher Event möglich wäre. So müssen beispielsweise die Wettkampfflächen in geeigneter Weise vorbereitet werden, Wettkampfstatistiken geführt und ausgewertet, Nahrungsmittel und Getränke besorgt, transportiert und zum Teil zubereitet werden, ausreichend Trinkwasser, medizinische Versorgung und Sanitäreinrichtungen garantiert sein. Dazu gehört eine umfassende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Kontakt zu den vielen beteiligten Vereinen, stark behindert jedoch durch fehlende Webpräsenzen der Veranstaltung bzw. des ausrichtenden Vereins.

Veranstalter

Veranstalter ist der SC Liezen, bei dem sich die Sektion Turnen um die Organisation des Events bemüht. Die Leitung der Veranstaltung obliegt Christine Pretterebner.

Termin

Das Bergturnfest Liezener Hütte findet in jährlichem Rhythmus bei jeder Wetterlage jeweils am ersten Sonntag im August statt.

Sponsoring

Unterstützt wird das Bergturnfest von einer lokalen Volksbank und ortsansässigen Unternehmen.

Infrastruktur

Bei der Liezener Hütte handelt es sich um eine Selbstversorger-Hütte des Österreichischen Alpenvereins (OeAV), die an Wochenenden beaufsichtigt wird. Sie verfügt über 30 Matratzen und zwei Notlager sowie Funkverbindung für Mobiltelefone. Übernachtungen müssen vorab telefonisch gebucht werden. Die Liezener Hütte wurde vom Alpenverein mit dem Umweltgütesiegel für Alpenvereinshütten ausgezeichnet.[6]

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten bietet die ca. 15 Minuten entfernt gelegene bewirtschaftete Hochmölbing-Hütte des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK).[7][8]

Während des Bergturnfestes wird seitens des Veranstalters ein Catering vorgehalten. Vom Parkplatz Schönmoos aus besteht am Veranstaltungstag vor Beginn der Wettbewerbe ab 5:45 Uhr ein Kleinbus-Shuttle-Service bis zum Klamml, ebenso nach dem Ende der Veranstaltung ab Klamml bis Parkplatz Schönmoos.[9]

Rahmenprogramm

Für musikalische Unterhaltung haben bislang Spielmannszüge aus Els, Ried und Liezen gesorgt.

Preise

Die Siegerehrung findet nach dem Abstieg von der Liezener Hütte auf dem Rathausplatz in Liezen statt. Sieger erhalten einen Eichenlaubkranz mit Schleife.

Einzelnachweise

  1. 69. Bergturnfest auf der Liezener Hütte. In: Kleine Zeitung, 1. August 2009
  2. Bergturnfest bei der Liezener Hütte auf: liezen.at
  3. Foto: Liezener Hütte mit Umfeld auf: bergfexing.at
  4. Foto: Liezener Hütte auf: ggpht.com
  5. Ausschreibung 70. Bergturnfest Liezener Hütte 2010 auf: juwelen-binder.at (PDF-Datei)
  6. Liezener Hütte, 1.767 m auf: alpenverein.at
  7. Hochmölbing-Hütte, 1.684 m auf: oetk.at
  8. Hochmölbing-Hütte auf: hochmoelbinghuette.at
  9. 70. Bergturnfest auf der Liezener Hütte auf: stadtmarketing-liezen.at

47.60472222222214.163888888889Koordinaten: 47° 36′ 17″ N, 14° 9′ 50″ O