Bohumil Kubišta

Bohumil Kubišta,1911

Bohumil Kubišta (* 21. August 1884 in Vlčkovice; † 27. November 1918 in Prag) war ein tschechischer Maler.

Leben

Selbstporträt, 1908

Nach dem Besuch der Realschule zwischen 1896 und 1903 besuchte er bis 1905 die Kunstgewerbeschule in Prag. Nach einem Studium in Florenz in den Jahren 1906 und 1907 kehrte er nach Prag zurück. Dort nahm er zum ersten Mal an einer Ausstellung teil und schloss sich der Gruppe „Osma“ („Die Acht“) an. Einem Aufenthalt in Paris im Jahre 1910 schloss sich die Vorbereitung auf eine Ausstellung der Gruppe der „Unabhängigen“ in Prag an.

1911 besuchten die Mitglieder der Künstlervereinigung Die Brücke Ernst Ludwig Kirchner und Otto Mueller Bohumil Kubišta in Prag. Im August des gleichen Jahres schloss sich Kubišta der Brücke an und nahm 1911 an der Ausstellung der Neuen Secession in Berlin und 1912 an der des Sonderbundes in Köln teil.

Im Ersten Weltkrieg diente er unter anderem in Pula, Wien, Jaromer, Ljubljana und der Slowakei. Für Kriegserfolge wurde er mit dem Leopold-Orden ausgezeichnet.

Bohumil Kubišta starb an den Folgen der Spanischen Grippe.

Literatur

Weblinks

 Commons: Bohumil Kubišta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien