Brigitte Oppinger-Walchshofer

Brigitte Oppinger-Walchshofer (* 4. Juni 1956 Scheibbs) ist eine österreichische Botschafterin.

Leben

Brigitte Oppinger-Walchshofer studierte Magister der Handelswissenschaft an der Universität Wien. Sie durchlief eine Ausbildung an der Diplomatischen Akademie in Wien und trat 1983 in den auswärtigen Dienst. Von 1994 bis 1997 leitete sie das Referat Afrika südlich der Sahara. Von 1998 bis 2000 war sie Gesandte in London. Am 3. August 2001 wurde sie zur Botschafterin in Addis Abeba ernannt, wo sie vom 9. August 2001 bis 2005 akkreditiert war. 2006 leitete sie die interne Revision des Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten. Von November 2007 bis 2011 leitete sie sie die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit [1]

Einzelnachweise

  1. http://ec.europa.eu/development/services/events/EDD2009/participants/speakers/oppinger_en.htm
Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Michael Baier Österreichischer Botschafter in Äthiopien
3. August 2001/9. August 2001 bis 2005
Oktober 2006: Rudolf Agstner
1991 bis 1995: Herbert Traxl Leiterin der Österreichische Entwicklungszusammenarbeit
November 2007 bis 2011
Irene Freudenschuss-Reichl