Bundesrealgymnasium Krems

Bundesrealgymnasium Krems
BRG Krems - Schülereingang
Schulform Bundesrealgymnasium
Gründung 1865
Bundesland Niederösterreich
Staat Österreich
Koordinaten 48° 24′ 29,1″ N, 15° 36′ 0,4″ O48.40808333333315.600102777778Koordinaten: 48° 24′ 29,1″ N, 15° 36′ 0,4″ O
Schüler etwa 800
Lehrkräfte etwa 70
Website www.brgkrems.ac.at
Schülereingang
Ringstraßen-Ansicht

Das Bundesrealgymnasium Krems ist ein Bundesrealgymnasium in der Stadt Krems an der Donau. Es ist eine UNESCO-Schule.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das BRG Krems wurde am 15. September 1865 am heutigen Standort eingeweiht. Im Herbst 1983 wurde mit der Erweiterung des Schulgebäudes begonnen. Die Baumaßnahmen wurden mit der Eröffnung des erweiterten Schulgebäudes am 17. September 1990 abgeschlossen.

Gebäude

Das Schulgebäude besteht aus zwei Teilen. Während im Altbau diverse Sonderunterrichtsräume, wie Chemie- und Biologiesäle, untergebracht sind, ist die große Aula im Neubau ein Begegnungsraum für alle Schüler, wo auch viele kulturelle Schulveranstaltungen durchgeführt werden.

Das BRG Krems als Mitglied des UNESCO-Schulprojekts

Als Mitglied im UNESCO-Schulprojekt versucht die Schule bei der Verwirklichung der Ziele der UNESCO beizusteuern. Deshalb veranstaltet die Schule regelmäßig Schüleraustausche mit einer tschechischen Partnerschule. Ebenfalls werden an der Schule Behinderte im Schulleben integriert und gefördert. Als Projekte organisierte die Schule eine Tropenwaldprojekt, veranstaltete eine Kunstauktion dessen Erlös den Opfer der der Flutkatastrophe in Südasien 2004 zugute kam. Die Schule arbeitete ebenfalls mit dem Jugend-Rot-Kreuz zusammen. Die Schule organisiert weitere Projekte und nimmt an weiteren Projekte des Schulnetzwerkes teil.

Bildungsmöglichkeiten

In der Unterstufe (erste bis vierte Klasse) haben die Schüler Englisch als erste Fremdsprache. In der dritten und vierten Klasse gibt es zwei Zweige. Es gibt einen sprachlichen Zweig in dem verstärkt Französisch als zweite Fremdsprache unterrichtet wird. Im anderem, mathematischen Zweig wird verstärkt Mathematik und Mediendesign unterrichtet. In der Oberstufe (fünfte bis achte Klasse) kann man entweder Französisch weiterführend unterrichtet bekommen oder neu die Sprachen Latein oder Italienisch erlernen. In der Oberstufe gibt es außerdem acht Wahlpflichtstunden pro Woche. In der siebten Klasse müssen sich die Schüler zwischen der Fächerkombination Biologie und Physik und dem Fach Darstellende Geometrie entscheiden. Ebenfalls haben die Schüler die Wahl zwischen dem Fach Musik und Kunst.

Bekannte Absolventen

Weblinks