Carl Tomaselli der Jüngere

Carl Tomaselli der Jüngere (* 5. März 1839 in Salzburg; † 7. April 1914 ebenda) war ein österreichischer Cafétier.

Leben

Tomaselli war der Sohn Carl Tomasellis des Älteren und dessen Ehefrau Mathilde Fuchs (1814–1887). Schon früh arbeitete er im Café Tomaselli mit und übernahm nach dem Tod seiner Eltern den Familienbetrieb. 1835 heiratete er Elise Leitner (1854–1928) und hatte mit ihr drei Söhne: Carl (1875–1916), Richard (?) und Otto (1880–1925). Viele Jahre war Tomaselli zusammen mit seiner Ehefrau Förderer des Museums Carolino Augusteum. Vier Wochen nach seinem 75. Geburtstag starb Carl Tomaselli am 7. April 1914 in Salzburg und fand seine letzte Ruhestätte auf dem Salzburger Kommunalfriedhof.

Literatur

  • Walburg Schobersberger: Vom Cafégewölb zum Literatencafé. In: Salzburg-Archiv. Jahrgang 10, 1995, Band 20, S. 328 ff.
  • Gerhard Ammerer: Das Tomaselli und die Salzburger Kaffeehaustradition seit 1700. Brandstätter Verlag, Wien 2006, ISBN 3-902510-22-6.