Christopher D. Ryan

Christopher David Ryan (* 12. Juni 1958 in Toronto, Kanada) ist ein österreichischer Sportkommentator.

Werdegang

Ryan zog 1966 nach Wien, nachdem er die ersten Jahre seines Lebens in Kanada verbrachte. Er maturierte 1976 und studierte danach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Slawistik sowie Statistik.

Ryan war von 1977 bis 2004 freier Mitarbeiter der ORF-Sportredaktion mit einer zweijährigen Unterbrechung (1989–1991), in der er für Eurosport tätig war. Seit 2004 war er beim ORF angestellt.

Ryan gilt als American Football-Experte und kommentiert seit 1998 alle Superbowl-Übertragungen des ORF. Er ist der einzige ORF-Kommentator, der sowohl bei Olympischen Winter- als auch Sommerspielen österreichische Siege live kommentierte (2004 Triathlon-Sieg von Kate Allen, 2006 Schisprung-Sieg im Mannschaftsbewerb).

2010 wechselte Ryan vom ORF zum Privatsender ServusTV und übernahm dort den Chef-Posten der Eishockey-Redaktion. 2011 wurde er Sportchef im Red Bull Media House und bei ServusTV.[1]

Auszeichnungen

  • Sports Media Austria-Preis für den Bericht über den Ironman Hawaii 2004 als bester Sportfernsehbeitrag des Jahres[2]

Einzelnachweise

  1. Christopher D. Ryan verlässt den ORF online bei trinews.at, am 20. August 2010; abgerufen am 27. August 2010.
  2. Preisträger 2005, SportsMediaAustria.at (abgerufen am 20. August 2009)