Daniela Klemenschits

Daniela Klemenschits Tennisspieler
Nationalität: OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag: 13. November 1982
Preisgeld: 74.257 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 80 - 91
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 356 (9. Juli 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 234 - 155
Karrieretitel: 0 WTA, 23 ITF
Höchste Platzierung: 95 (22. August 2005)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Daniela Klemenschits (* 13. November 1982 in Wien; † 9. April 2008 in Salzburg) war eine österreichische Tennisspielerin.

Biographie

Daniela Klemenschits bildete mit ihrer Zwillingsschwester Sandra bis 2006 das stärkste Damentennis-Doppel Österreichs. Zusammen mit ihrer Schwester bestritt Daniela Klemenschits im Jahr 2005 zwei Spiele im Fed-Cup und gewann auf ITF-Ebene 23 Doppelturniere. Im August 2005 erreichte sie im Doppel den 95. Weltranglistenplatz, höchste Platzierung im Einzel war der 356. Platz im Juli 2001.[1]

Beide Schwestern erkrankten an einem Krebsleiden des Unterleibes (Plattenepithelkrebs) und mussten deshalb ihre Karrieren beenden. Daniela, deren Krankheit schon zu weit fortgeschritten war, starb im April 2008.[2] Zuvor hatte das Schicksal der Zwillingsschwestern ein weltweites Medienecho ausgelöst, nachdem auch auf Initiative von Barbara Schett, eine Spendenaktion auf der WTA- und ATP-Tour ins Leben gerufen worden war, mit der die kostspieligen Behandlungen der Zwillingsschwestern finanziert wurden.[1]

Einzelnachweise

  1. a b Der Standard Online - Daniela Klemenschits gestorben, 9. April 2008
  2. ORF Salzburg, ORF Sport- Tennisspielerin Daniela Klemenschits tot, 9. April 2008

Weblinks