Eberhard-Waechter-Medaille

Die Eberhard-Waechter-Medaille ist ein Förderpreis für Nachwuchskünstler aus dem Bereich Musiktheater. Die Medaille ist nach dem Bariton-Sänger Eberhard Waechter benannt. [1]

Von 1997 bis 2007 wurde auf Initiative des Unternehmers Leo Wallner (Langjähriger Vorstand Casinos Austria AG, welche den Preis stiftet) und des Wiener Staatsopern-Direktors Ioan Holender der mit 8.700 EUR dotierte Förderpreis an junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler vergeben. [2]

Zu den Trägern der Auszeichnung gehören u.a Ileana Tonca (1999), Michelle Breedt (2000), Johannes Chum (2001), Genia Kühmeier (2003), Michaela Selinger (2005), Janina Baechle, Daniela Fally (2006) und Elisabeth Kulman (2007).

Einzelnachweis

  1. Beitrag im Tamino Klassikforum. Abgerufen am 23. November 2010.
  2. Pressemitteilung der Casino Austria, 1998. Abgerufen am 22. August 2011.