Flößerkapelle (Altenmarkt bei Sankt Gallen)

Die Flößerkapelle, auch Gruberkapelle genannt, steht in der Gemeinde Altenmarkt bei Sankt Gallen in der Steiermark und unter Denkmalschutz.

Die Kapelle wurde 1763/64 zu Ehren der Schmerzhaften Muttergottes sowie der Heiligen Johannes von Nepomuk und Nikolaus auf Veranlassung des Weißenbacher Ledermeisters und Gastwirts Wilhelm Leberporg erbaut, 1764 vom Admonter Abt Matthäus Offner geweiht und mit einer Messlizenz ausgestattet. Der kleine, einjochige Barockbau mit eingezogener, halbkreisförmiger Apsis, schmiedeeisernem Gittertor und einem zierlichen Dachreiter, darin eine von Martin Feltl 1768 gegossene Glocke, enthielt ursprünglich als Ausstattung Statuen der Heiligen Nikolaus, Johannes Nepomuk, Benedikt und Gallus. Diese wurden 1977 gestohlen und blieben bis jetzt verschollen.

Einer Legende zufolge soll an dieser „Floßlende“ genannten Stelle einst der Heilige Nikolaus gepredigt haben. 


Weblinks

47.71379314.637238Koordinaten: 47° 42′ 50″ N, 14° 38′ 14″ O