Franz Xaver Wirth

Franz Xaver Wirth (* 21. Juli 1907 in Aurolzmünster; † September 1992) war ein österreichischer Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben, Ausbildung und Wirken

Nach dem Besuch der Volkschule in Andorf, der Bürgerschule Schärding verbrachte er die Lehrzeit bei einem örtlichen Holzschnitzer und wurde anschließend Schüler für Bildhauerei an der Bundeslehranstalt für Holzbearbeitung in Hallstatt und arbeitete in den Ferien an verschiedenen Schnitzwerken von Josef Furthner in Riedau. Er studierte an der Kunstgewerbeschule Wien bei Anton Hanak und wurde dessen enger Mitarbeiter. 1936 wurde er Mitarbeiter von Josef Thorak und arbeitete in München und Berlin. 1949 unterrichtete er an der Holzfachschule Hallstatt und leitete die Schule für zwölf Jahre. Nach seiner Pensionierung kehrte er nach Andorf zurück. Wirth war Mitglied der Innviertler Künstlergilde.

Werke

Auszeichnungen

  • Ehrenring in Gold der Marktgemeinde Andorf

Weblinkls

Einzelnachweise

  1. Vom Ulus nach Bakanlıklar: Zu zwei Denkmälern aus der Zeit Atatürks, in: Webpräsenz des Goethe-Instituts
  2. Gastarbeiten in der Türkei, in: Webpräsenz der Wienerzeitung, Auf rotweißroten Spuren in Ankara, Folge 21, vom 8. April 2005
  3. Der Festspielbezirk als Einheit, in: Webpräsenz der Universität Salzburg