Gerhard Hetzl

Gerhard Hetzl (* 22. Mai 1971 in Graz) ist Bankangestellter, Buchautor und Mentaltrainer. Von 2000 bis 2002 war er für die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Hetzl besuchte von 1977 bis 1986 die Volks- und Hauptschule sowie den polytechnischen Lehrgang. Er absolvierte im Anschluss die Handelsakademie und begann nach der Matura 1991 ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz, das er 1998 mit dem akademischen Grad Mag. rer. soc. oec. abschloss.

Von 1998 bis 1999 war Hetzl Telekom-Berater, von 1999 -2002 Baukaufmann, später kaufmännischer Angestellter und ist jetzt bei der Volksbank für die Süd- und Weststeiermark beschäftigt. Er absolvierte eine Ausbildung zum Mentaltrainer und veröffentlichte im Mai 2010 sein erstes Buch mit dem Titel Mental-in statt Burn-out.

Politik

Hetzl war zwischen 1995 und 2000 Vizebürgermeister in Söding. Ab 1995 war er Bezirksparteiobmann-Stellvertreter der FPÖ Voitsberg und ab 1998 Ortsparteiobmann. Ab 1998 gehörte er zudem dem Landesparteivorstand der FPÖ Steiermark an. Zwischen 30. Oktober 2000 und dem 19. Dezember 2002 vertrat er die FPÖ im Nationalrat. Im Zuge der Parteispaltung der FPÖ schloss sich Hetzl dem BZÖ an und wurde im Juni 2005 zum BZÖ-Bezirksobmann von Voitsberg gewählt.[1] Hetzl trat in der Folge bei der Landtagswahl 2005 und bei der Nationalratswahl 2006 an, beendete daraufhin aber seine politische Tätigkeit.

Einzelnachweise

  1. ots.at BZÖ-Grosz: BZÖ-Bezirksgruppen werden, 23. Juni 2005.

Weblinks